Diese Woche steht in Österreich die Frisur im Mittelpunkt

"Uni Cut" - Frisurentrend 2001 kommt aus Oberösterreich -"Selbstbewusst, dynamisch, gegensätzlich"

Linz/Wien, (PWK209) - Die "Frisur 2001 - Uni Cut" steht diese
Woche in ganz Österreich im Mittelpunkt. Denn was für die Floristen der Valentinstag, das ist für die Figaros die Woche vom 20. - 24. März: "Uni Cut", die in Oberösterreich kreierte Trendfrisur des Jahres, wird Montagabend im ORF-Landesstudio in Linz präsentiert.

Beim Österreich-Trend des Jahres, für den Andreas Sieberer (Pettenbach/OÖ) verantwortlich zeichnet, flossen internationale Trends gleichermaßen ein wie persönliche Kreationen. Ganz bewusst klingt "Uni Cut" wie "Unikat" (Einzelstück), denn jede Frisur gemäß dieser Trendlinie soll einzigartig sein. Die Frisur basiert zwar auf der Grundlinie von Uni Cut, wird aber von den Friseur-Meistern jeweils an Gesicht bzw. Typ angepasst - der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

In allen 5.600 österreichischen Friseursalons können die Konsumenten ab 20. März ihre Top-Frisur 2001 wählen, die dort meist auch auf Posters zu sehen ist. Der vor 28 Jahren eingeführte "Tag der Frisur" wurde bald zur Woche (heuer: 20. - 24. März), die seit dem Vorjahr unter einem eigenen Titel wie z.B. heuer "Frisurentrend 2001 Uni Cut" abläuft.

Die Charakteristik des Frisurentrend 2001 wird vom Schöpfer Andreas Sieberer als "selbstbewusst, eindeutig, dynamisch, gepowert, gegensätzlich" angegeben. Die Ausführung von "Uni Cut" erfolgte in sieben Variationen durch Sieberer selbst sowie Werner Mayr (Vöcklamarkt/OÖ) und Florian Blaschke (Ried i.Innkreis/OÖ). Die generelle Trendlinie charakterisiert Sieberer wie folgt: kompakte Konturen, flache Nacken. Vom Wirbel aus grenzenlos gestuft, strukturiert, gesliced, gepointet, in Form von "Cut in - Cut out" Technik. Die Haare werden in das Gesicht frisiert. Färbige Perspektiven: Lightshow-, Kontrast- und Phantasie-Farbspiele im Blond-, Braun- und Rotbereich. Bei den Herren generell: Kurzgeschoren ist "out und vorbei", speziell bei den Konturen (Nacken, Ohrenbereich) wird's wieder länger. (MH)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

BI Friseure
BIM Horst Hofmann
Tel.: (01) 50105-3249
email: andrea.schneider@wko.at
Haircraft Andreas Sieberer
Tel. 07586/7575
0676/3291899

Wirtschaftskammer Österreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK