European Multimedia Forum stellt erste europäische Vergleichsstudie über Webhosting vor und nominiert Strato AG als Sieger des "European Webhoster of the Year Award"

Brüssel (ots) - Heute überreichte die schwedische EU-Präsidentschaft den vom European Multimedia Forum geschaffenen "European Webhoster of the Year Award" an den deutschen Webhoster Strato AG.

Im Hinblick auf die Entwicklung des Internets in Europa hat das European Multimedia Forum (EMF) die Unternehmensberatung Cap Gemini Ernst & Young, Zürich, beauftragt, eine Marktanalyse durchzuführen. Ziel der Untersuchung war es, das Preis-Leistungs-Verhältnis, die Angebote der Technologie sowie die Qualität des Kundenservices von verschiedenen Webhosting-Anbietern aus Schlüssel-Ländern zu vergleichen sowie die möglichen Entwicklungen und Schwierigkeiten in den jeweiligen nationalen Märkten zu untersuchen. Ausgewählt wurden nationale Leading-Brand-Hoster aus Benelux, Deutschland, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Spanien und Schweden.

Die Auswertung der Untersuchung hat ergeben, dass Deutschland Markt mit zentraler Bedeutung in Europa ist. Es wurde festgestellt, dass die deutschen Hoster eine herausragende Stellung im Gesamtpunkteergebnis haben: Strato und 1&1 Puretec. Das Preis-Leistungsverhältnis, die angebotene Technologie sowie die Qualität des Kundenservices der beiden deutschen Unternehmen befinden sich auf einem sehr hohen Standard - verglichen mit den anderen europäischen Providern.

Im direkten Vergleich der beiden deutschen Anbieter stellte sich die Strato AG als Sieger heraus und hat damit die Position des führenden Webhosting-Providers in Europa eingenommen. "Das deutsche Unternehmen Strato AG ist der erste Provider, der für seine Leistungen vom European Multimedia Forum mit dem 'European Webhoster of the Year Award' ausgezeichnet wird," erklärte Philippe Wacker, Generalsekretär des EMF.

Die Position des Internets auf dem europäischen Markt

Der Weltmarkt für komplexes Website-Hosting ist in einem ständigen Wachstum begriffen. Marktforschungsinstitute prognostizieren speziell für Europa einen 'Megaboom' und gehen davon aus, dass das Marktvolumen für 2002 bei über 6 Mrd. Euro liegen wird. Weltweit betrachtet liegt Europa in der Internet- und E-Commercenutzung jedoch noch weit hinter den USA zurück, obwohl sich der Abstand in den vergangenen Jahren deutlich verringert hat.

Das European Multimedia Forum hat erkannt, dass die Position des Internets im europäischen Markt in seinen nationalen Ausprägungen starken Schwankungen unterliegt. Für eine gute Ausgangsposition im weltweiten Wettbewerb ist jedoch eine homogene Entwicklung der Internet-Websites in Europa notwendig. "Dies ist von besonderer Bedeutung seit die Europäische Union plant, die Domain ".eu" einzuführen," betont Philippe Wacker.

Vor diesem Hintergrund hat das European Multimedia Forum (EMF) einen Vergleichstest in Auftrag gegeben, der einen Überblick über den existierenden europäischen Internetmarkt gibt. Basierend auf diesen Ergebnissen ist es möglich, Empfehlungen für E-Commerce-Business auszusprechen, die Harmonisierung des Services in Europa voranzutreiben und über Landesgrenzen hinweg Provider auszuwählen. Als Ansporn für die Webhoster in Europa hat das EMF jetzt den 'European Webhoster of the Year Award" ins Leben gerufen. Er wird in diesem Jahr zum erstenmal vergeben.

Es ist eindeutig, dass sich der Gegenwert für die Webhosting-Angebote und die Qualität des Kundenservice der zwei deutschen Unternehmen im europäischen Vergleich auf einem sehr hohen Standard bewegen. Die Tatsache, dass die Dienstleistungen von Strato und 1&1 Puretec beide fast denselben hohen Standard erreichen, macht deutlich, dass Deutschland nicht nur ein wichtiger und zentraler Markt in Europa ist, sondern auch einem starken Wettbewerb ausgesetzt ist.

Ranking
Die Untersuchung ist zu folgenden Ergebnissen gekommen:

Ranking Provider Land Punkte
1 Strato Deutschland 136
2 1 & 1 Puretec Deutschland 125
3 JIPPII Finnland 95
4 CentroRed Spanien 85
5 UK2Net Großbritannien 78
6 Carambole paneuropäisch
(Schweden) 76
7 VuurWerk Benelux 75
8 Domicile Frankreich 67
9 Scandinet Schweden 62

Das EMF ist der bedeutendste europäische Branchenverband zur Förderung der Wettbewerbsfähigkeit der digitalen Medienindustrie am globalen Markt.

Ziel des Verbandes ist es Kontakte und Austausch herzustellen, neue Geschäftsmodelle der digitalen Wirtschaft zu fördern, an der Entwicklung eines branchenfreundlichen gesetzlichen Umfeldes mitzuwirken, internationale Unternehmensexpansion zu unterstützen und die Markteinführung von neuen Multimedia Tools und Services zu stimulieren.

Eine komplette Zusammenfassung der Testergebnisse kann unter www.emf.be eingesehen werden.

ots Originaltext: European Multimedia Forum

Für weitere Informationen kontaktieren Sie:

Philippe Wacker
Secretary General
European Multimedia Forum
Tel: + 32.2.219.0305
secretariat@emf.be

Claudia Huesgen
Consultant
Cap Gemini Ernst & Young Switzerland
Tel: + 41.1.286.4377
claudia.huesgen@ch.cgeyc.com

Arthur Wetzel
Board Member - Marketing
Strato A.G.
Tel: + 49.30.88.615.160
wetzel@strato.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS