GPA-StudentInnen: Unterstützung für Kundgebung "Gesicht zeigen. Stimme erheben!"

Wien (GPA/ÖGB). Die GPA-StudentInnen unterstützen die Kundgebung "Gesicht zeigen. Stimme erheben!" zu der für heute SOS Mitmensch und Demokratische Offensive aufrufen. "Dass gegenüber einer in Wien wahlwerbenden Partei der Vorwurf des Rassismus, des Antisemitismus und der Fremdenfeindlichkeit mehr als gerechtfertigt ist, haben Äußerungen der vergangenen Tage und Zurufe aus Bierzelten einmal mehr bestätigt. Mit einer Spitzenkandidatin, die bekanntlich ,Schwarze als von Natur aus besonders aggressiv' diagnostiziert hat, hat sich diese Partei von Beginn an als unwählbar qualifiziert", meint der Bundesvorsitzende der GPA-StudentInnen, Ernst Ruppert.++++

Gemeinsam mit den OrganisatorInnen der heutigen Kundgebung treten die GPA-StudentInnen für ein Wien ohne Rassismus ein und fordern:
Gleiche Rechte für alle, Aufstehen gegen rassistische Ausgrenzung, Einstehen für soziale Gerechtigkeit und mehr Demokratie statt autoritärer Machtpolitik.

Kundgebung:
Heute, 16. März, 18.00 Stephansplatz

ÖGB, 16. März 2001
Nr. 207

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Dominik Gries,
Telefon: 0676/817 111 230,
e-mail: dominik.gries@gpa.atGPA-StudentInnen,

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB/NGB