Zuwanderer-Fonds: Präsident Rieder eröffnet neues Appartementhaus

274 neue Appartements für Zuwanderer aus den Bundesländern

Wien (OTS) - Am Montag, dem 19. März 2001, 11.00 Uhr, wird Finanzstadtrat, Fonds-Präsident Dr. Sepp Rieder, Bezirksvorsteher Ing. Heinz Lehner und Fonds-Geschäftsführer KR Mag. Franz Hauberl das neue Haus, 1210 Wien, Brünner Straße 213 seiner Bestimmung übergeben.

Der Zuwanderer-Fonds, eine Institution der Stadt Wien und der vier Sozialpartner, bietet damit über 1.600 Appartements für nach Wien zugewanderte Arbeitnehmer in den verschiedenen Bezirken an. Die Appartements sind für zwei Personen voll möbliert, im Preis sind sämtliche Kosten (Strom, Heizung, Warmwasser, Betriebskosten etc.) enthalten. Pro Monat sind rund ATS 3.500,-- (EUR 254,35) zu entrichten.

Die Häuser haben derzeit eine Auslastung von über 95 Prozent und werden überwiegend von Arbeitnehmern aus Niederösterreich, Burgenland und Steiermark bewohnt. Auch Firmen, die ihre Mitarbeiterinnen gut untergebracht wissen wollen, greifen immer mehr auf das Angebot des Fonds zurück. Erstinformation und Vergabe: 01/795 04/122.

Wir laden alle Vertreterinnen und Vertreter der Medien sehr herzlich zu dieser Eröffnung ein und bitten danach zu einem Buffet.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Zuwanderer-Fonds
Stefan Hawla,
Tel.: 0664/358 25 44

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB/OTS