Von: Redaktion DER STANDARD - Presseaussendung: Standard und Presse starten im April mit gemeinsamer Hauszustellung für Ostösterreich - Bescheid des Kartellgerichts ermöglicht Firmengründung

Wien (OTS) - Bereits vor Weihnachten wurden - wie Standard und Presse berichteten - die Rahmenverträge für eine gemeinsame Hauszustellung für Wien, Niederösterreich und das nördliche Burgenland unterschrieben. Die Firmengründung selbst kann erst jetzt vorgenommen werden. Denn der Beschluß des Kartellgerichts, wonach kein Prüfungsverfahren eingeleitet wurde und damit keine kartellrechtlichen Hinderungsgründe bestehen, wurde erst diese Woche zugestellt.

Anfang April wird nun die formale Firmengründung der Printexpress Zustellservice GmbH erfolgen.

In die Geschäftsführung werden seitens des Presse Medien Service Kurt Schügerl und seitens des Standard Thomas Letz entsendet.

Mit dieser Maßnahmen werden jedoch nicht - wie vom News-Verlag fälschlich berichtet - die Vertriebsaktivitäten der beiden Verlage fusioniert. Lediglich die Hauszustellung in der Ostregion wird von der neuen Zustellorganisation übernommen. Printexpress wird darüber hinaus als Dienstleister für andere Verlage tätig sein.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 531 70/428

Der Standard

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PST/OTS