Gusenbauer sieht in Haider-Aussagen zu Muzicant "unverzeihliches, primitives Wortspiel mit Antisemitismus"

Gusenbauer zu Schüssel: Gelassenheit ist unangebracht

Wien (SK) "Die Aussagen von Altparteiobmann Haider zu Ariel Muzicant sind eine persönliche Beleidigung und ein unverzeihliches, primitives Wortspiel mit Antisemitismus - und damit ein Schaden für Österreich", erklärte SPÖ-Vorsitzender Alfred Gusenbauer am Donnerstag beim 4. Außenpolitischen Gespräch der SPÖ. Es handle sich um "einen neuerlichen Versuch, sich mit einem inakzeptablen Tabubruch Geltung zu verschaffen", stellte Gusenbauer klar. Klare Worte fand Gusenbauer auch zu Bundeskanzler Schüssel: "Es ist dringend erforderlich, dass sich der Regierungschef hiervon klar distanziert. Hier ist Gelassenheit unangebracht." ****

Gusenbauer warnte eindringlich vor einer "Verwilderung der Sprache in der politischen Auseinandersetzung". "Politiker, die das Ansehen Österreichs in der Welt internem politischen Machtkalkül opfern, handeln unverantwortlich. Es geht hier nicht um Standpunkte - es geht um Grundsätzliches", schloss Gusenbauer. (Schluss) me

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.atPressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK