Bachner: Regierung bestraft Unfallrentner, Kranke und Pensionisten

Wien (SK) "Mit der Besteuerung der Unfallrenten hat diese Regierung einmal mehr gezeigt, wer für sie schützenswert ist: Millionäre und Stiftungen. Die ArbeiternehmerInnen tragen die Kosten", betonte die SP-Bundesrätin Roswitha Bachner gegenüber dem Pressedienst der SPÖ. ****

Mit der Besteuerung der Unfallrenten wurden Menschen bestraft, die nach einem Arbeitsunfall ohnehin nur über geringe finanzielle Mitteln verfügen. "Die Sozialdemokratie versuchte, den Menschen zu helfen. Wir haben dafür gesorgt, dass niemand aus dem sozialen Netz fällt und dass jede Österreicherin und jeder Österreicher sicher sein konnte, im Notfall vom Staat nicht alleine gelassen zu werden. Diese Regierung hat die soziale Härte zum festen Regierungsbestandteil gemacht. In Österreich darf niemand mehr krank werden, darf niemand mehr einen Unfall haben oder auch nur in Pension gehen wollen, dann wird er nämlich Opfer dieser Regierung" schloss Bachner. (Schluss) wf/mm

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.atPressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK