Öllinger: 'Fühl mich in brauner Partei wohl'-Schumann muß Hut nehmen Grüne kritisieren rassistische Plakatiermethode der FPÖ

Wien (OTS) "In jedem anderen Land müßte ein Politiker, der derartige Aussagen trifft, wie der Kandidat der Wiener FPÖ, Schumann, ohne jede weitere Debatte sofort seinen Hut nehmen", fordert der Sozialsprecher der Grünen, Karl Öllinger. Die Erklärung Partik-Pables, Schumachers Aussage 'Ich fühle mich in einer braunen Partei recht. Ich habe kein Problem mit irgendwelchen rassistischen oder ausländerfeindlichen Themen. Ich sehe das alles nicht so wie der politische Gegner' sei nur zynisch gemeint und Schumann sei noch unerfahren, disqualifiziert nicht nur Schumann, sondern auch die Spitzenkandidatin der Wiener FPÖ.

Der wahre Zynismus, der den Rassismus der FPÖ offenbart, sind Wahlplakate, die bewußt die Begriffe 'Ausländer' und 'Kriminalität' wie zufällig nebeneinanderstellen, während tatsächlich ein ausländerfeindliches Kalkül in Form eines dezidierten Auftrages an die Plakatierfirma dahintersteckt.
Partik-'Schwarzafrikaner-scha
en-nicht-nur-anders-aus,-sond
rn-sie-sind-auch-anders,-und-war-sind-sie-ganz-besonders-aggressiv'-Pable sollte daher nicht nur den 'zynischen' Herrn Schumann aus dem Verkehr ziehen, sondern auch diese zynischen Plakate. Das einzig Positive an Herrn Schuman ist nämlich, daß er aus dem Bauch heraus wenigstens die Wahrheit über die Partei gesagt hat, für die er kandidiert", so Öllinger.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40110-6697
http://www.gruene.at
eMail: pressebuero@gruene.at

Pressebüro der Grünen im Parlament

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB/FMB