Gasteiger: Tiefer Konflikt in der Regierung auf Kosten der Tiroler Bevölkerung

Wien (SK) Ein tiefer Konflikt in der Regierung wurde in der heutigen Beantwortung der Frage des SPÖ-Bundesrates Klaus Gasteiger durch Bundesministerin Forstinger offenkundig. Gasteiger hatte Forstinger die Frage gestellt, was sie zu tun beabsichtige, um die Ökopunkte-Sünder zu bestrafen. Gerade die Tiroler Bevölkerung ist immer wieder vehement vom zunehmenden Transitverkehr betroffen und es ist nicht einzusehen, dass die gesundheitliche Belastung der Tirolerinnen und Tiroler weiter als unabänderlich hingenommen wird, so Gasteiger. ****

"Dass Forstinger in der Beantwortung meiner Frage vehement die Säumigkeit des Tiroler Landeshauptmannes Weingartner kritisierte und ihn für die Untätigkeit in diesem Punkt verantwortlich macht, zeigt einmal mehr das tiefe Zerwürfnis innerhalb der blau-schwarzen Regierung. Den Tirolerinnen und Tirolern nützt das aber nichts und deshalb fordere ich im Sinne der Tiroler Bevölkerung, endlich etwas zu unternehmen und nicht die Verantwortung bloß hin- und herzuschieben", schloss Gasteiger. (Schluss) ps/mm

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK