Kopietz an Partik-Pablé: "Stoppen Sie sofort Ihre Hass-Kampagne und entschuldigen Sie sich!"

Beweise belegen Ausländer-Hetze durch die FP-Wien!

Wien (SPW) Als "absoluten Skandal" bezeichnete der Landesparteisekretär der SP-Wien, LAbg. Harry Kopietz, die von der FPÖ ausdrücklich gewünschte Kombination der Plakate zu den Themen "Ausländer" und "Kriminalität". "Ich fordere Partik-Pablé auf, Ihre Hass-Kampagne sofort zu stoppen und sich zu entschuldigen!", so Kopietz weiter. Partik-Pablé habe den WienerInnen offenbar unverschämt ins Gesicht gelogen, indem sie wiederholt behauptet habe, diese Kombinationen seien rein zufällig und keineswegs absichtlich.****

Es sei Zeit für Konsequenzen. "FP-Wien-Obmann Hilmar Kabas und FP-Landesparteisekretär Michael Kreissl fordere ich vor dem Hintergrund dieses unglaublichen Skandals zum Rücktritt auf!", so der SP-Landesparteisekretär entschlossen. Denn diese für die Öffentlichkeit untragbaren Polit-Rabauken säßen nach wie vor fest in ihren Sesseln!

Wie in mehreren Tageszeitungen nachzulesen ist, hat die FPÖ ausdrücklich die Platzierung der Partik-Pablé-Plakate "Ausländer -Ich verstehe die Sorgen der Wiener!" und "Kriminalität - Auch ich will sicher leben!" nebeneinander angeordnet. Zwei nun bekannt gewordene Schreiben der FP-Werbeagentur belegen diese Ungeheuerlichkeit. Partik-Pablé hat mehrmals eine hinter der offensichtlichen Kombination stehende Absicht bestritten.

Die Intention der FPÖ bei der Anordnung der Plakate sei klar, so Kopietz. "Ausländer neben Kriminalität suggeriert dem Betrachter Ausländerkriminalität! Ein weiteres unfassbares Beispiel dafür, wie die FPÖ permanent versucht, Menschen gegeneinander auszuspielen und aufzuhetzen", steht für den SP-Landesparteisekretär fest. Ein Herausreden der Spitzenkandidatin, wie bei der FPÖ üblich, würde er nicht akzeptieren. "Denn ich bin überzeugt, dass Partik-Pablé ganz genau weiß, auf welche Weise von der FPÖ Wahlkampf betrieben wird und was in der FP-Werbeagentur vor sich geht", so Kopietz abschließend. (Schluss) kh

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53 427-235Pressedienst der SPÖ-Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW/DSW