Faymann: Neues Kundendienstzentrum für 50.000 Gemeindebaumieter

Dezentrale Anlaufstelle für Hietzing und Liesing eröffnet

Wien, (OTS) "Wien ist die Stadt der Mieter und deren Anliegen sollten stets an erster Stelle stehen", so der Wiener Wohnbaustadtrat Werner Faymann anlässlich der Eröffnung der neuen Servicestelle für Liesing und Hietzing. Etwa 50.000 Gemeindebaumieter wohnen in Liesing und Hietzing. Ihnen steht nun ein neues, modernes Kundendienstzentrum zur Verfügung. Mit der Eröffnung des Servicezentrums in der Anton Baumgartner Straße 125 hat das achte und vorletzte Kundendienstzentrum von Wiener Wohnen seinen Dienst aufgenommen.

Das neue Kundendienstzentrum soll eine kompetente Anlaufstellen für alle Fragen rund um das Wohnen im Gemeindebau in gut erreichbarer sein. MieterInnen und Interessierte an Gemeindewohnungen sollen nicht von einer Stelle zur anderen laufen müssen, sondern alle notwendigen Informationen an einem Ort erhalten. Diese organisatorische Umgestaltung wurde vor drei Jahren im Zuge der Umwandlung von Wiener Wohnen in ein Unternehmen der Stadt Wien mit der Eröffnung des ersten neuen Kundendienstzentrums in Floridsdorf gestartet. Mittlerweile sind acht neue Kundendienstzentren in Betrieb. Mit der Eröffnung des KDZ 13/23 können mehr als drei Viertel der 500.000 Bewohner einer Gemeindewohnung vom diesen neuen Service Gebrauch machen. Das Ziel einer flächendeckenden Versorgung mit Kundendienstzentren wird noch vor dem Sommer erreicht sein. Auch die Bezirke 1,2,8,9 und 20 erhalten bis dann ein neues Servicezentrum. Das Kundendienstzentrum wird in der Alserbachstraße 41 im 9. Bezirk untergebracht. Dann stehen den Gemeindemietern insgesamt neun moderne Kundendienstzentren zur Verfügung.

Jede vierte Wienerin, jeder vierte Wiener wohnt in einer Gemeindewohnung. Die 220.000 Gemeindewohnungen sind nicht nur ein Markenzeichen der Stadt Wien, sie sind das Kernstück des sozialen Wohnbaus der Bundeshauptstadt. Die Verwaltung der Wohnhäuser spielt für alle MieterInnen eine entscheidende Rolle. Gute Erreichbarkeit, sachkundige Auskunft und Kundenfreundlichkeit sind die wichtigsten Kriterien eines modernen Dienstleistungsbetriebs. Diese Vorgaben will Wiener Wohnen und seine 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erreichen.

Wer auf der Suche nach einer Gemeindewohnung ist oder als Mieter Fragen oder Probleme hat, kann ab nun sicher sein, dass sein Anliegen an einer Stelle bearbeitet und erledigt wird. Vom Antrag auf eine Gemeindewohnung, von Abschluss, Änderung und Auflösung von Mietverträgen über Wohnungszusammenlegungen bis zu Erhaltungs-, Sanierungs- und Verbesserungsarbeiten - jedes Problem, jede Frage rund ums Wohnen in einer Gemeindewohnung wird hier behandelt. "Ich glaube, dass die größte Wohnhausverwaltung Europas, Wiener Wohnen, mit diesem neuen Kundendienstzentrum einen weiteren Schritt in Richtung mehr Serviceorientierung, mehr Kundennähe und mehr Bedarfsgerechtigkeit setzt", so Faymann.

Integriert in ein Wohnprojekt, das 211 geförderte Wohnungen umfasst, ist die Adresse mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar. Die U6-Station Alt Erlaa liegt gleich in der Nähe. Das ist auch notwendig, schließlich rechnet Wiener Wohnen mit 1.000 Kunden pro Woche.

Insgesamt 20.000 Wohnungen werden von Wiener Wohnen in Liesing und Hietzing von der Anton Baumgartner Straße aus verwaltet. Zusätzlich wird hier auch ein wichtiger Bereich für alle Wiener Gemeindewohnungen betreut. Die so genannte "soziale Schiene" kümmert sich um soziale Notwendigkeiten und um Behindertenfragen. Der deutliche und selbstverständliche Ausdruck dieses Schwerpunkts: Das neue Kundendienstzentrum ist barrierenfrei und für Rollstuhlfahrer leicht erreichbar.

Die Öffnungszeiten des Wiener Wohnen-Kundendienstzentrums in der Anton Baumgartner Straße 125 sind Montag und Dienstag von 8 bis 12 Uhr sowie Donnerstag und Freitag von 8 bis 17.30 Uhr. Am Mittwoch werden vorher vereinbarte Termine behandelt. (Schluss) gmp

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Gerd Millmann-Pichler
Tel.: 4000/81 869
e-mail: mil@gws.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK