Eternit sichert Jobs im Dachdeckergewerbe

Eternit setzt auf professionelle Dachdeckerarbeit bei der Montage von Dachschindeln und Fassadenplatten.

Wien (OTS) - Eternit, Österreichs führender Dachmaterial- und Fassadenhersteller, ist seit der Gründung vor 100 Jahren eng mit dem Dachdeckergewerbe verbunden. Angesichts der stagnierenden Lage der heimischen Bauwirtschaft sichert Eternit Arbeitsplätze in der Dachdeckerbranche. Eternit Dächer werden ausschließlich vom Dachdeckermeisterbetrieb verlegt, "Pfusch" ist bei den anspruchsvollen Montagetechniken nicht möglich. Mit speziellen Ausbildungsprogrammen in der Eternit-Partner-Akademie wird insbesondere der Dachdeckernachwuchs geschult und gefördert. Nur die Kombination aus hochwertigem Material und sachgemäßer Verarbeitung garantieren die uneingeschränkte Schutzfunktion eines Daches - und das für Generationen.

Immer weniger Jugendliche in Österreich entscheiden sich für den Dachdeckerberuf

Zur Eindeckung von Eternit-Dachschindeln bedarf es qualifizierter Facharbeiter mit entsprechendem Know How. Während das Eindecken herkömmlicher Tondachziegel im privaten Hausbau auch im "Pfusch" möglich ist, ist das beim Verlegen von Eternit-Dachschindeln nicht der Fall. Zum sachgemäßen Eindecken eines Eternit-Daches sind spezielle Techniken erforderlich, die nur vom Meisterbetrieb angeboten werden. Eternit sichert so Arbeitsplätze im Dachdeckergewerbe, das zur Zeit ebenfalls vom konjunkturbedingten Rückgang in der Baubranche betroffen ist. Die Lehrlingsstatistik für das Dachdeckergewerbe zeigt in den letzten Jahren einen leicht rückläufigen Trend. Während sich 1997 noch 282 Jugendliche für eine Dachdeckerlehre entschieden haben, so waren es im Jahr 2000 nur noch 193. "Die Tatsache, dass immer weniger Jugendliche den Beruf des Dachdeckers erlernen, ist für uns besorgniserregend, da wir auch in Zukunft auf die Zusammenarbeit mit gutausgebildeten Handwerkern angewiesen sind," kommentiert DI Fritz Hatschek, Eigentümer und Aufsichtsratsvorsitzender von Eternit, die Lehrlingssituation im Dachdeckergerwerbe.

Eternit setzt neue Maßstäbe in der Aus- und Weiterbildung der heimischen Dachdecker.

Um diesem rückläufigen Trend entgegenzuwirken setzt Eternit verstärkt Maßnahmen zur Aus- und Weiterbildung der Dachdecker. "Nur eigens geschulte Facharbeiter", so Fritz Hatschek, "können die fachgerechte Verarbeitung hochwertigen Eternit-Produkte garantieren." Die Eternit-Partner-Akademie wurde eigens zu diesem Zweck ins Leben gerufen. Es werden Kurse für Lehrlinge und Gesellen angeboten sowie Top - Seminare für Unternehmer. Jährlich nehmen etwa 400 Personen dieses Angebot in Anspruch und können so ihre beruflichen Kenntnisse erweitern. Durch das hauseigne Schulungsprogramm profitieren nicht nur die Dachdeckerbetriebe, die so ihren Mitarbeitern eine bestmögliche Ausbildung ermöglichen, sondern auch die Kunden, dank einer fachgerechten Montagearbeit.

Eternit und die heimischen Dachdecker: ein gutes Team im Interesse der Kunden

Eternit hat in den letzten Jahren massiv in die Forschung und Entwicklung neuer Produkte investiert - mit großem Erfolg: Eternit ist Nummer eins am österreichischen Dachmarkt und genießt das volle Vertrauen der Kunden. Dieses positive Image ist nicht zuletzt auf die gute Zusammenarbeit von Eternit mit den heimischen Dachdeckern zurückzuführen. "Denn nur die Kombination von qualitativ hochwertigen Produkten und professioneller Weiterverarbeitung garantieren die Langlebigkeit und Witterungsbeständigkeit unserer Dächer und damit auch die Zufriedenheit unserer Kunden", so Hatschek, "Eternit vertraut auch in Zukunft auf die gute Zusammenarbeit mit dem österreichischen Dachdeckergewerbe."

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle der Eternit-Werke AG
Andrea Baidinger
c/o Ecker&Partner Öffentlichkeitsarbeit
und Lobbying GmbH
Tel.: (01) 59932 - 15, Fax: 59932 - 30
e-mail: a.baidinger@eup.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS