Ringler: Ausschreibung war erster Schritt in die richtige Richtung

Grüne zur Neubesetzung der Schauspielhaus-Leitung

Wien (Grüne) - "Die Internationalität eines Barrie Kosky und die langjährige Erfahrung eines Airan Berg werden hoffentlich zur Belebung der Wiener Theaterszene beitragen. Wir gratulieren den neuen Leitern und wünschen viel Erfolg", so kommentiert die künftige Kultursprecherin der Wiener Grünen, Marie Ringler, die Neubestellung im Wiener Schauspielhaus. Die Grünen hoffen, dass bei den nun anstehenden Besetzungen diese Art der Bestellung beibehalten wird und der künftige Kulturstadtrat aus den Verfahrensmängel lernen wird.

Ringler: "Auch wenn diese Bestellung ein erster Schritt in die richtige Richtung ist, waren wir mit der konkreten Vorgehensweise bei der Ausschreibung nicht besonders glücklich. Die Ausschreibung erfolgte viel zu spät. Der Ausschreibungstext unpräzise". Die Grünen erinnern in diesem Zusammenhang einmal mehr an ein längst fälliges Landeskulturförderungsgesetz. "Wien hat als einziges Bundesland noch immer kein Gesetz, das Ziele und Richtlinien der Kulturförderung im allgemeinen festlegt und damit mehr Transparenz bei Subventionsentscheidungen sowie klare Ausschreibungsverfahren bei Personalbesetzungen im Leitungsbereich bringt", so Ringler abschließend.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 4000 - 81821
http://wien.gruene.at

Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR/GKR