ÖAMTC: 200. Einsatz von "Christophorus 8" in Vorarlberg

Verletzte Skifahrerin nach Feldkirch geflogen

Wien (ÖAMTC-Presse). Seinen bereits 200. Einsatz seit der Inbetriebnahme am 1. Jänner dieses Jahres flog Montag der in Feldkirch in Vorarlberg stationierte ÖAMTC-Notarzthubschrauber "Christophorus 8".

Kurz vor Mittag kam die Verständigung von der Rettungs- und Feuerwehrleitstelle Feldkirch. Eine Skifahrerin hatte sich im Skigebiet Laterns einen offenen Unterschenkelbruch zugezogen. Sofort startete "Christophorus 8", an Board Captain Reinhard Kraxner, Notarzt Dr. Richard Zinnecker und Flugrettungssanitäter Willi Küng. Nach der Erstversorgung wurde die 59jährige Vorarlbergerin ins Landesunfall-Krankenhaus nach Feldkirch geflogen.

Rund 80 Prozent der 200 Einsätze von "Christophorus 8" seit 1. Jänner erfolgten nach Sport- und Freizeitunfällen.

(Schluss)
ÖAMTC-Informationszentrale / Gü

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 71199-0

ÖAMTC-Informationszentrale

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC/NAC