Das Urban Land Institute weitet seine Präsenz in Europa aus / ULI Europe eröffnet Büro in Brüssel

Washington (ots-PRNewswire) - Als Bestandteil seiner
internationalen Aktivitäten dehnt das Urban Land Institute (ULI) in Washington D.C. seine Präsenz in Europa durch die Eröffnung eines ULI-Büros in Brüssel aus.

Das ULI hat GIC, ein Brüsseler Unternehmen für das Management von Gesellschaften und Unternehmen, beauftragt, den Service-Support für Mitglieder und Kunden von ULI Europe zu übernehmen. Zum Director von ULI Europe ist Michel Ballieu berufen worden, ein Vertreter von GIC, der über langjährige Erfahrungen in den Bereichen Verkauf, Marketing und strategische Planung verfügt.

Das ULI ist ein Nonprofit-Institut für Bildung und Forschung, das das Ziel verfolgt, eine verantwortungsbewusste Anleitung zur Flächennutzung zu Gunsten der gesamten Umwelt zu bieten. Das Institut hat über 16.000 Mitglieder und Partner in allen Staaten der USA und 52 weiteren Ländern. In Europa gibt es mittlerweile mehr als 400 ULI-Mitglieder. Das Europa-Programm des ULI umfasst acht Gebietsverwaltungen in Italien, Portugal, Deutschland, Frankreich, den Niederlanden, Belgien, Spanien und Großbritannien.

Richard Rosan, President des ULI, sagte: "Mit seinem Ziel, eine wirklich globale Organisation zu sein, spiegelt das ULI die Globalisierung der Immobilienbranche wider. Die wachsende Wahrnehmung des ULI in Europa, die dank seiner größeren Reichweite und Bildungstätigkeit gegeben ist, stellt einen wesentlichen Bestandteil der Anstrengungen des Institutes dar, eine internationalere Präsenz zu erreichen."

Als zuständiger Director wird Ballieu die europäischen Aktivitäten des ULI, die Mitgliederberatung, das Marketing und die Programme für die einzelnen Länder übernehmen. "Das ULI hat ein überzeugendes und eindrucksvolles Bildungsprogramm zur Förderung der besten Möglichkeiten der Flächennutzung entwickelt. Der Austausch von Wissen, der Blick auf kulturübergreifende Erfahrungen und der Aufbau eines effizienten Business-Netzwerkes sind wesentliche Bestandteile der Managementstrategie des ULI. Das ist sehr ermutigend", erklärte Ballieu.

Für seinen Auftritt in Europa hat das ULI mehrere Initiativen entwickelt: ein Bürgermeister-Forum, in dessen Rahmen die Bürgermeister europäischer und US-amerikanischer Städte urbane Problemstellungen diskutieren können; zusammen mit der RICS Research Foundation ein Forum in Brüssel zum Thema 'Zukunftsfähige Stadt'; die Etablierung eines zweiten europäischen Rates mit dem Schwerpunkt 'Intelligentes Wachstum'; und die Schaffung von Verbindungen zwischen verschiedenen Universitäten in Europa und den USA.

Gerald Parkes, der European Council Chairman von ULI, bezeichnete die Erhöhung der Mitgliederzahl in Europa auf 2000 als eines der Ziele von ULI Europe für das Jahr 2001. So meinte Parkes: "Durch die steigende Beachtung der Gebietsentwicklung und wachstumsbedingter Probleme in Europa ist die Arbeit des ULI wichtiger denn je. Das ULI verfügt über enorme Fähigkeiten, die Führungskräfte der Branche zum Erfahrungsaustausch zusammenzubringen. Auch für das Gemeinwesen in Europa kann eine Nonprofit-Organisation ohne lobbyistische Interessen von unschätzbarem Wert sein."

Die jährliche 'European Real Estate Development, Investment and Finance Conference' des ULI fand letzten Monat in Paris statt. Für Juni wurde die 'Technology Trends Conference' in Berlin einberufen. 'Urban Land Europe' erscheint als vierteljährliche Beilage des ULI zum Magazin 'Urban Land'. Inhalt dieser Beilage sind Wirtschaftsprognosen, Branchenübersichten und Entwicklungstrends auf einzelnen Märkten sowie die Darstellungen spezifischer Entwicklungsprojekte. Außerdem bietet das ULI in drei europäischen Städten, nämlich Barcelona in Spanien, Hengelo in den Niederlanden und Krakau in Polen, Beratungsdienstleistungen an.

ots Originaltext: Urban Land Institute
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Trisha Riggs, Urban Land Institute, Tel.: +1-202-624-7086,
E-Mail: priggs@uli.org

Website:
http://www.uli.org

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE