"profil": Westenthaler: "Es gibt Störenfriede"

FPÖ-Klubobmann ortet "Profilierungsneurose" bei Pröll

Wien (OTS) - In einem Interview in der Montag erscheinenden Ausgabe des Nachrichtenmagazins "profil" übt FPÖ-Klubobmann Peter Westenthaler harte Kritik an Wirtschaftskammer-Präsident Christoph Leitl und dem niederösterreichischen Landeshauptmann Erwin Pröll. Westenthaler: "Es gibt Störenfriede. Dazu gehören Leitl und Pröll, die immer wieder versuchen, zu zündeln. Beim Herrn Pröll weiß ich, dass er einer der Väter der Koalition ist, daher wundert mich sein Verhalten. Aber es gibt eben Leute mit Profilierungsneurose. Und beim Herrn Leitl, der kein Vater der Koalition ist, habe ich den Eindruck, er wünscht sich die alten Zeiten der Partnerschaft mit der SPÖ zurück."

Zum Antisemitsmus-Vorwurf gegen den Kärntner Landeshauptmann Jörg Haider wegen dessen Äußerungen über den Präsidenten der Israelitischen Kultusgemeinde, Ariel Muzicant, sagt Westenthaler:
"Wenn Namensspiele antisemitisch sind, frage ich mich, wo die Aufregung über Bruno Kreisky all die Jahre geblieben ist. Es war eines seiner Stilmittel, Namen zu verunglimpfen. Haiders Aussage war nicht antisemitisch, er wollte nur die Unglaubwürdigkeit des Herrn Muzicant mit ein bisschen Humor aufzeigen." Muzicant habe, so Westenthaler, die Kultusgemeinde in eine dreistellige Millionenpleite geführt. Kritik an der Finanzgebarung werde noch erlaubt sein.

Eine Rückkehr Jörg Haiders in die Bundespolitik will Westenthaler gegenüber "profil" nicht gänzlich ausschließen: "Haider hat gesagt, dass er bis zur nächsten Wahl in Kärnten bleibt. Außer es passiert etwas Unvorhergesehenes - und das kann man in der Politik nie wissen. Wenn morgen die Koalition bricht, was sich nicht abzeichnet, ist alles möglich."

Für die Wiener Wahl ist der freiheitliche Klubobmann optimistisch. Westenthaler: "Die Überraschung des Abends wird eine annähernd gleich bleibende FPÖ, aber auch eine SPÖ mit einem Minus, die Grünen mit einem mageren Plus und eine ÖVP im Keller sein."

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 534 70 DW 2501 und 2502

"profil"-Redaktion

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO/OTS