Steven Green, ehemaliger US-Botschafter in Singapur, wird Vorstandsmitglied bei Asia Global Crossing

Hamilton, Bermuda (ots-PRNewswire) - Der ehemalige US-Botschafter
in Singapur Steven Green wird Vorstandsmitglied bei Asia Global Crossing. Green bringt wertvolle Geschäftserfahrung und Kenntnis des asiatischen Marktes in den panasiatischen Konnektivitäts- und Dienstleistungsanbieter ein.

(Foto: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20001004/ASIALOGO)

Nach fast drei Jahrzehnten in Spitzenpositionen der Wirtschaft wurde Steven Green am 18. November 1997 als zwölfter Botschafter der USA in der Republik Singapur vereidigt. Am 1. März 2001 legte er sein Amt nieder.

Während seiner Amtszeit als Botschafter leitete Green eine Reihe von strategischen Programmen, die vor allem die US-Singapur-Allianzen in den Bereichen Wirtschaftsentwicklung, geistiges Eigentum, Einwanderung und nationale Sicherheit stärkten. Mit vielen seiner Leistungen trug er dazu bei, die Geschäftsmöglichkeiten der USA in Singapur und anderen Märkten Asiens deutlich zu verbessern.

"Mit überaus großer Freude verkünden wir die Ernennung von Botschafter Green in den Vorstand von Asia Global Crossing", sagte Gary Winnick, Vorsitzender von Asia Global Crossing. "Die Asienkenntnis von Botschafter Green und seine unternehmerische Erfahrung werden die Spitzenposition von Asia Global Crossing stärken, wenn wir unsere Präsenz im asiatisch-pazifischen Raum weiter ausbauen."

Um den Herausforderungen der Asien-Finanzkrise zu begegnen, richtete Botschafter Green ein von ihm gelenktes regionales Programm ein, das alle ASEAN-Missionschefs in eine fortlaufende Bewertung der Regionalmärkte einbezog und US-amerikanischen Unternehmen, die von den Wirtschaftsunruhen betroffen waren, ein Netzwerk für die direkte Kommunikation zur Verfügung stellte. Als Erweiterung dieser Bemühungen organisierte und leitete Botschafter Green eine inzwischen reguläre Reihe regionaler Handelsmissionen unter Schirmherrschaft der US-Regierung für amerikanische Unternehmen, die im ASEAN-Raum strategische Ziele verfolgen und stabile Voraussetzungen für Investitionen und Entwicklungsmöglichkeiten in den Gastländern suchen.

Es war auch Botschafter Green, der in seiner Botschaft die Initiative zur Schaffung neuer Ausfuhr- und Investitionsprogramme für kleine und mittlere Unternehmen der USA ergriff. Durch diese "Gateway ASEAN"-Initiative startete er ein Pilotprogramm zwischen der US-Handelskammer und dem Productivity and Standards Board von Singapur und schuf somit einen interaktiven Marketing-, Verkaufs- und Vertriebskanal, der Millionen von US-amerikanischen KMU an potenzielle Kunden in der gesamten Region heranführte. Im Jahr 1999 wirkte Green bei der Auflage des "Technoentrepreneurship Fund" von Singapur mit, der US-Technologiefirmen über eine Milliarde Dollar Risikokapital Singapurs bereitstellte.

Den größten Erfolg bei der Belebung und Förderung der amerikanischen Wirtschaftsinteressen in der Region erzielte Botschafter Green im November des Vorjahres, als er sich unmittelbar um die Aufnahme bilateraler Verhandlungen über ein Freihandelsabkommen zwischen den Vereinigten Staaten und Singapur bemühte.

Botschafter Green blickt auf 25 Jahre erfolgreicher Erfahrungen als internationaler Unternehmer zurück, einer Zeit, in der er größere Umstrukturierungen und Expansionen in Unternehmen der Bereiche Industrie, Wohnungsbau, Konsumerprodukte, Einzelhandel und Immobilien durchführte.

Von 1988 bis 1996 amtierte Green als Vorsitzender (Chairman) und Vorstandsvorsitzender (Chief Executive Officer) der Samsonite Corporation. Samsonite war früher die größte Betriebsgesellschaft der Astrum International Corporation, bei der er von 1990 bis 1995 als Vorsitzender und Vorstandsvorsitzender fungierte und das strategische Management und die strategischen Geschäftstätigkeiten von Samsonite und ihrer Konzerngesellschaften American Tourister und Culligan Water leitete. Samsonite und Culligan bildeten 1995 getrennte Aktiengesellschaften.

Als Vorsitzender von Astrum leitete Botschafter Green die Expansion der Betriebsgesellschaften in den aufstrebenden Märkten in Osteuropa, Russland, Asien und im Nahen Osten. 1992 eröffnete er das erste amerikanische Einzelhandelszentrum auf dem Red Square, nämlich das "World of Travel" Kaufhaus von Samsonite. 1995 und 1996 startete Samsonite größere Produktions-, Marketing- und Vertriebsprojekte in den ASEAN-Ländern, Indien und China.

Im Jahr 1995 ernannte Präsident Clinton Botschafter Green zum Mitglied des Ausfuhrrates, wo er im Exekutivausschuss tätig war und den Vorsitz des Ausschusses für strategische Kommunikation innehatte. Neben seinen Tätigkeiten in der Unternehmensleitung und in öffentlichen Ämtern widmet sich Botschafter Green - über die Green Family Foundation - auch gemeinnützigen Aufgaben. So war er Treuhänder und Programmleiter des Children's Health Fund, des Programms "Champions in Life" des US-Olympiakomitees, von United Way und der Florida International University.

Über Asia Global Crossing

Asia Global Crossing (Nasdaq: AGCX), eine Aktiengesellschaft, zu deren größten Anteilseignern Global Crossing (NYSE: GX), Softbank (Tokyo Stock Exchange: 9984) und Microsoft (Nasdaq: MSFT) gehören, versorgt den asiatisch-pazifischen Raum mit einem umfassenden Angebot an integrierten Telekommunikations- und IP-Serviceleistungen. Durch eine Kombination aus Unterseekabeln, terrestrischen Netzwerken, Glasfaserringen in Großstädten und komplexen Webhosting-Datenzentren baut Asia Global Crossing eines der ersten wirklich panasiatischen Netzwerke auf, die in Kombination mit dem weltweiten Global Crossing Network dem asiatisch-pazifischen Raum nahtlosen Zugang zu wichtigen Geschäftszentren in aller Welt ermöglichen. Als Teil ihrer Strategie, Verbindungen zwischen Städten anzubieten, geht Asia Global Crossing in jedem Land, zu dem es eine Verbindung bietet, Partnerschaften mit führenden Unternehmen ein, um Backhaul-Netze bereitzustellen.

Die Aussagen in dieser Presseerklärung, die Absichten, Überzeugungen, Erwartungen oder Vorhersagen der Gesellschaft oder der Geschäftsleitung für die Zukunft wiedergeben, sind zukunftsbezogene Aussagen. Diese zukunftsbezogenen Aussagen bergen eine Reihe von Risiken, Annahmen und Unwägbarkeiten, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse der Gesellschaft erheblich von den in diesen zukunftsbezogenen Aussagen prognostizierten Ergebnissen abweichen. Zu diesen Risiken, Annahmen und Unwägbarkeiten gehören die Möglichkeit, Systeme im Rahmen der gegenwärtig vorgesehenen Zeitrahmen und Budgets fertig zu stellen; die Fähigkeit zum effektiven Wettbewerb in einem sich rasch entwickelnden Markt mit starker Preiskonkurrenz; Änderungen der Art der Telekommunikationsregulierung in den Vereinigten Staaten, Asien und anderen Ländern und Regionen; Änderungen der Geschäftsstrategie; die erfolgreiche Integration neu übernommener Geschäfte; die Auswirkungen des technologischen Wandels und sonstige Risiken, die jeweils in den von der Gesellschaft bei der US-Börsenaufsichtsbehörde eingereichten Unterlagen aufgeführt sind.

Allgemeine Informationen:

Besuchen Sie Asia Global Crossing unter der Adresse http://www.asiaglobalcrossing.com im Internet. Für Einträge in die/Entfernungen aus der E-Mail-Verteilerliste von Asia Global Crossing besuchen Sie bitte:
http://www.asiaglobalcrossing.com/investors/e_mail_distribution/index
.htm

Für Einträge in die/Entfernungen aus der Fax-Verteilerliste von Asia Global Crossing wählen Sie bitte: +1 213 244 9031 oder senden Sie ein E-Mail an agcxinvest@globalcrossing.com

ots Originaltext: Asia Global Crossing

Rückfragen bitte an:
Anleger: Jensen Chow, +1 310-385-5283, jensen.chow@asiaglobalcrossing.com, oder
Presse: Madelyn Smith, +1 310-385-3816, madelyn.smith@asiaglobalcrossing.com,
beide Asia Global Crossing

Foto:
NewsCom: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20001004/ASIALOGO AP-Archiv: http://photoarchive.ap.org
PRN Photo Desk, +1 888-776-6555 oder +1 201-369-3467

Website: http://www.asiaglobalcrossing.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE