Musikfest 2001

Auch heuer stellt sich der Musikernachwuchs des Wiener Musikgymnasiums einer großen Herausforderung: Als Jahresprojekt haben die Chöre und das Orchester der Schule mit ihren Musiklehrern ein umfangreiches und ambitioniertes Programm erarbeitet, das am Do., 22.3.2001 um 19.30 Uhr im Großen Musikvereinssaal unter der Stabführung von Peter Marschik, einem ehemaligen Schüler des Gymnasiums, der interessierten Öffentlichkeit präsentiert wird. Johannes Brahms "Haydn-Variationen" und Joseph Haydn's "Schöpfungsmesse" (Missa Solemnis in B-Dur) sind die beiden im Zentrum des Abends stehenden Werke. Umrahmt werden sie von zeitgenössischen Musikstücken, Augustin Kubizek's "Gloria", interpretiert von den Kinderstimmen der zehn- bis vierzehnjährigen Schüler und Schülerinnen, sowie der "Konzertanten Elegie für Violine, Violoncello, Streichorchester und Schlagwerk" von Herbert Blendinger, ein Werk, das den beiden jungen Solisten Gelegenheit gibt, ihr außerordentliches Talent zu zeigen. Eine Gelegenheit zur Beruhigung für alle, die sich um den österreichischen Musikernachwuchs Sorgen machen!

Karten von ATS 100,-- bis ATS 420,-- erhältlich am Musikgymnasium, Neustiftgasse 95-99, 1070 Wien, Tel. (01) 523 12 49, E-Mail:
musikgymnasium.wien@schule.at, Internet: www.mgw.at, sowie an der Kassa des Wiener Musikvereins.

Für weitere Informationen stehen wir gerne zur Verfügung!

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Frau Kaiser
Tel.: 523 12 49

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/MISSA SOLEMNIS I