Rieder: 50 Millionen jährlich für Lärmschutzmaßnahmen in Wien

Entlang von ÖBB-Strecken

Wien, (OTS), Erfreut zeigte sich Wiens Finanz- und Wirtschaftsstadtrat Dr. Sepp Rieder über die Zusage von Infrastrukturministerin Dr. Monika Forstinger am Donnerstag, den bereits fertig ausverhandelten Vertrag über Lärmschutzmaßnahmen an ÖBB-Strecken in Wien zu unterzeichnen.

Rieder: "Frau Minister Forstinger hat mir am Rande einer gemeinsamen Veranstaltung zugesichert, das ´Übereinkommen über die Planung, Durchführung, Erhaltung und Finanzierung von Lärmschutzmaßnahmen an Eisenbahn-Bestandsstrecken der ÖBB in Wien" zu unterzeichnen. Für die Wiener Bevölkerung bedeutet dies, dass in Zukunft 50 Millionen Schilling jährlich für Lärmschutzmaßnahmen in der Bundeshauptstadt zur Verfügung stehen werden." Konkret sehe dieser Rahmenvertrag zwischen Bund und Land Wien eine 50:50-
Teilung dieser 50 Millionen vor, also 25 Millionen pro Vertragspartner. Im Rahmen des Vertrages werden entsprechend einer Prioritätenliste Einzelprojekte durchgeführt werden. (Schluss) nk/

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Norbert Kettner
Tel.: 4000/81 845
e-mail: norbert.kettner@gfw.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK