Erfolgsjahr für UTA: Umsatz wächst um 82,4% auf 2,1 Mrd. Schilling - BILD (web)

Kundenorientierung und eBusiness als Schwerpunkte 2001

Wien (OTS) - In einem schwierigen Markt verzeichnete UTA im
letzten Jahr deutliche Zugewinne in allen Geschäftsbereichen und erreichte damit die selbstgesteckten Ziele klar. Mit der Abrundung des Internet- und eBusiness-Portfolios durch die Akquisition von netway hat die Unternehmensgruppe für Kommunikation und eBusiness zudem wichtige strategischen Weichenstellungen vorgenommen. Im laufenden Jahr setzt UTA weiterhin auf die kundenorientierte Weiterentwicklung der Produkte und Services, wie der Ausweitung der Geschäftsaktivitäten in die osteuropäischen Nachbarländer, die Fortführung der Unbundling-Strategie sowie die Forcierung von Breitbandprodukten für den Privatkundenmarkt. Ein weiterer Schwerpunkt für 2001 ist die Integration von netway in die Gruppenstrategie.

In dem von kleineren und größeren Erschütterungen gekennzeichneten Telekommunikationsmarkt konnte UTA ihre führende Marktposition im Bereich der alternativen Internet- und Festnetzanbieter nicht nur weiter ausbauen, sondern macht der Telekom Austria in immer mehr Geschäftsbereichen die Marktführerschaft streitig. "Als Internet Provider liegen wir in einem Kopf-an-Kopf-Rennen mit der TA und bei den Großkunden im Business Segment haben wir die Marktführerschaft bereits übernommen. Unser Erfolgsgeheimnis: Wir sind schneller, flexibler und serviceorientierter", erklärte Dipl.-Ing. Kurt Lüscher, Vorstandsvorsitzender von UTA, anläßlich der Jahrespressekonferenz von UTA.

* Ziele für 2000 klar erreicht

Die UTA Telekom AG erwirtschaftete im vergangenen Jahr einen Umsatz (ohne netway) von 2.105 Mio. Schilling (153 Mio. Euro), was einem Umsatzwachstum von 82,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr (1.154 Mio. Schilling = 83,8 Mio. Euro) entspricht. 56,2 Prozent davon entfielen auf den Telefonie-Bereich, 35,6 Prozent auf Daten- und 8,2 Prozent auf Internetservices. Zugleich verdoppelte sich bis Ende Dezember 2000 die Zahl der Telefoniekunden auf rund 270.000, jene der Internet-Kunden verdreifachte sich auf rund 250.000 (inkl. netway). "Damit haben wir trotz schwieriger Marktbedingungen unsere Ziele klar erreicht und verfügen über eine hervorragende Ausgangsbasis für dieses Jahr, in dem wir uns neuerlich ehrgeizige Ziele gesteckt haben", kommentierte Lüscher. In diesem Jahr peilt die UTA-Gruppe (UTA Telekom AG und Netway Communications AG) einen Gesamtumsatz von über 3,5 Mrd. Schilling (254 Mio. Euro) an. Im Telefoniebereich ist ein Kundenzuwachs von 130.000 Neukunden auf insgesamt 400.000, im Internet-Bereich ein Zuwachs von 100.000 Neukunden auf insgesamt 350.000 Kunden per Ende dieses Jahres geplant.

* Neue Gruppenstrategie: UTA deckt Kommunikation-, netway eBusiness-Bereich ab

Die Reorganisation der UTA Unternehmensgruppe nach dem Kauf von netway schreitet zügig voran und ermöglicht eine noch bessere Ausrichtung auf Kundenbedürfnisse und die Fokussierung auf Kernkompetenzen. So wird UTA künftig den gesamten Kommunikationsbereich abdecken, während sich netway ganz auf den eBusiness-Bereich konzentrieren wird. Die Neuaufteilung der Produktportfolios soll im Laufe dieses Jahres umgesetzt werden.

Konkret bedeutet dies, dass der Fokus von UTA künftig auf Festnetz-, Internet-, Mobilfunk- und Datenservices sowie der Projektrealisierung im Geschäftskundenbereich liegen wird. Netway, als eBusiness-Spezialist der Gruppe, wird Hosting, Housing, ASP, Webconsulting und -design, Content und eShopping-Lösungen bieten. Darüber hinaus erfolgte erst kürzlich die Gründung von adworx, einer gemeinsamen Tochter von ORF, Raiffeisen und netway, die sich auf den Bereich Online-Werbung spezialisieren wird.

* Erster Schritt Richtung Internationalisierung im Bereich Service Provider

Die Telekom-Liberalisierung und die bevorstehenden EU-Beitritte machen die Märkte in den osteuropäischen Nachbarländern zunehmend attraktiv. Aus diesem Grund hat UTA beschlossen, in einem ersten Schritt, noch vor dem Sommer eine eigene Tochtergesellschaft in Prag zu gründen. Aus Sicht von UTA hat dies mehrere Vorteile: Eine eigene Niederlassung vor Ort schafft größere Kundennähe sowie verbesserten Service, und die eigene Infrastruktur garantiert höchste Ausfallsicherheit. Darüber hinaus können Datenservices und Internetanbindungen an Dritte angeboten werden. Der Standort Prag wird zunächst insbesondere das Carrier-Business sowie in Osteuropa tätige Geschäftskunden betreuen. In der zweiten Ausbaustufe sind Niederlassungen auch in Bratislava und Budapest geplant.

* Weichenstellung bei Mobilfunk

Eine eindeutige Position nimmt UTA in Hinblick auf Mobilfunkaktivitäten ein: Nach der Entscheidung im letzten Jahr, sich nicht selbst um eine UMTS-Lizenz zu bewerben, setzt UTA den eingeschlagenen Weg auch heuer konsequent fort. Statt eine eigene Infrastruktur aufzubauen, wird eine Kooperation mit einem Mobilfunkpartner angestrebt. Mit sechs vergebenen UMTS-Lizenzen ist die Ausgangssituation denkbar gut und UTA ist für die Lizenzinhaber ein attraktiver Partner. Zu Beginn des Jahres wurde bei UTA ein eigenes Projektteam ins Leben gerufen, um die Mobilaktivitäten weiter voranzutreiben.

* Direkt-Anschluss und Unternehmensvernetzungen für Business Kunden

Die direkte Anbindung von Kunden an das UTA-Netz wird auch in diesem Jahr weiter forciert. Neben den über das UTA-eigene Glasfasernetz direkt angeschlossenen Großkunden wird auch die Entbündelung der Wählämter vorangetrieben. Per Jahresende waren österreichweit bereits 35 Standorte entbündelt, bis Jahresende 2001 werden es 85 Standorte sein. Am Ende der Ausbauphase, im Jahr 2002, sind 125 entbündelte Standorte in ganz Österreich geplant, womit in Wien eine 90prozentige Abdeckung von Geschäftskunden und österreichweit eine über 50prozentige Abdeckung erreicht wird. Gerade Business Kunden profitieren von den Synergieeffekten der Konvergenz von Voice-, Daten- und Internet-Services, die mit Unbundling optimal herzustellen ist. Mit UTA Direkt wurde im Vorjahr ein attraktives Produkt insbesondere für KMU auf den Markt gebracht, das sich großer Nachfrage erfreut und auch in diesem Jahr forciert werden soll. UTA Direkt eignet sich ideal als Basis für die Standortvernetzung und eine breite Palette an eBusiness-Anwendungen. Mit einer Datenübertragungsgeschwindigkeit von bis zu 1Mbit/s in beide Richtungen wird darüber hinaus der Einsatz von Application Service Providing (ASP) auch für KMU sinnvoll nutzbar.

Als Spezialist für Untenehmensvernetzung jeder Größenordnung bietet UTA höchste Servicequalität und Sicherheit (Service Level Agreements), hohe Flexibilität der verwendeten Technologie und damit auf die individuellen Bedürfnisse des Kunden maßgeschneiderte Lösungen. In diesem Jahr soll insbesondere die Bereitstellung von firmeneigenen IP-Backbones forciert werden, die den Zugriff auf das Firmennetz immer und überall sicherstellen (mobil, von daheim als Teleworker, von der Zentrale und den Außenstellen) und die Anbindung der Kundenprozesse an die internen IT-Systeme ermöglicht.

* ADSL-Produkte für den Privatkundenmarkt

Mit dem ADSL-Produkt Flat & Fast mit Self Installer (SI), das im April auf den Markt kommt, setzt UTA den mit "Internet for free" begonnenen Weg konsequent fort und erweitert die klassischen UTA-Internetservices für Privatkunden um eine attraktive Zugangsvariante. Das Ziel dabei ist, höherwertige Technologien wie Breitbanddienste für die breite Bevölkerung möglichst einfach nutzbar zu machen. Der "Self Installer" ermöglicht die schnelle und einfache ADSL-Installation von Österreichs günstigstem Breitbandzugang ohne großen technischen Aufwand. UTA Flat & Fast bietet Multimedia in Echtzeitqualität und eine 24-Stunden-Anbindung an das Internet ohne zusätzliche Onlinekosten. Neben den Basisprodukten bietet UTA eine Reihe zielgruppenspezifische Services mit individuellem Kundennutzen (Filtersoftware, Preispackages, Qualitätslevels) an.

UTA Telekom AG ist Österreichs Unternehmensgruppe für Kommunikation und eBusiness. Mit den operativen Gesellschaften UTA und netway deckt die Gruppe die Bereiche Telefonie, Internet, Datenservices und eBusiness ab und steht für die neue Qualität der Kommunikation.

(Siehe auch APA/AOM - Original Bild Service)
Bild auch abrufbar auf APA/OTSweb: http://www.ots.at

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

UTA Corporate Communications
Martin Halama
Tel: (01) 9009-3030
eMail: martin.halama@uta.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TRI/OTS