Feuerwache "Kaisermühlen" eröffnet

Wien, (OTS) Im 22. Bezirk wurde am Donnerstag die neue Feuerwache "Kaisermühlen" in der Wallenberggasse 4 durch Bürgermeister Dr. Michael Häupl und Stadtrat Fritz Svihalek -ressortzuständig für die Wiener Berufsfeuerwehr - offiziell eröffnet. Mit dabei zahlreiche Ehrengäste, an der Spitze Landtagsabgeordneter Harry Kopietz, selbst ein "alter
Feuerwerker", und Bezirksvorsteher Franz-Karl Effenberg. Die neue Feuerwache kommt den Sicherheitsansprüchen der Bevölkerung entgegen, weil durch die zentrale Lage sämtliche Punkte in den Bereichen Donau-City, Am Hubertusdamm, Donauuferautobahn und Donauinsel in sehr kurzer Zeit angefahren werden können. Vor allem bei Unfällen im Badebereich der Donau stellt das eine deutliche Verbesserung dar.*****

Der Bauboom im Bereich der Donau-City, der neben den zahlreichen Wohnbauten auch die Errichtung von Schulen, Kindergärten und Freizeitzentren mit sich brachte, hat auch einen entsprechenden Ausbau der Infrastruktur notwendig gemacht. Bürgermeister Dr. Häupl wies in seiner Eröffnungsrede "auf die gewaltigen Leistungen der Feuerwehr für die Sicherheit Wiens" hin, es gelte aber, dafür die Voraussetzungen zu schaffen. Auch "einer der beliebtesten Binnenbadestrände" - so Häupl - erhalte damit einen zusätzlichen Sicherheitsfaktor, weil auch Spezialausrüstungen für Taucher untergebracht wurden. Das rund 70 Millionen Schilling teure Objekt wird vorerst von einer Löschgruppe, einem Taucherfahrzeug und einer Motorradstaffel besetzt sein. Der Gebäudekomplex umfasst neben dem
dreigeschossigen Hauptgebäude eine Fahrzeughalle und einen Übungsturm. Gleich anschließend befindet sich auch ein Stützpunkt der Rettung (ASBÖ). (Schluss) pz

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Peter Ziwny
Tel.: 4000/81 859
e-mail: ziw@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK