Die Crossair hält am eingeschlagenen Kurz fest

Basel (OTS) - Die Crossair wird ungeachtet des Rücktritts von Moritz Suter aus der Konzernleitung der SAirGroup ihren Weg mit der neuen Führung konsequent weiter verfolgen. Sie bleibt damit ein starker und gesunder Teil des Konzernbereiches SAirLines.

Wichtigstes Ziel der Crossair ist gemäss CEO André Dosé, das Jahr 2001 mit einem positiven Resultat abzuschliessen. Die Flottenerneuerung wird wie geplant fortgesetzt. Mit dem Ausbau des EuroCross und der Aufnahme von neuen Destinationen, vor allem in Genf, stärkt die Crossair ihre Stellung im europäischen Regionalluftverkehr weiter.

Moritz Suter wird auch in Zukunft als Verwaltungsratspräsident der Crossair wirken. Die Crossair hat das plötzliche Ausscheiden ihres langjährigen Leiters im Januar ohne Übergangsschwierigkeiten gemeistert. Die neue Führung hat sich mit den erst im Jahr 2000 geschaffenen Strukturen rasch vertraut gemacht und bereits wichtige Weichen für die Zukunft der Basler Regionalluftfahrtgesellschaft gestellt.

Crossair, Corporate Communications
Postfach, CH - 4002 Basel
Tel.: +41 61 325 45 50 Fax: +41 61 325 35 54
E-mail: communications@crossair.ch
Internet: www.crossair.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NCH/OTS