VAMED: Weiterer Auftrag von den Philippinen

23 Spitäler werden modernisiert

Wien (OTS) - Nachdem erst vor wenigen Wochen ein 800 Millionen Schilling Auftrag für ein Krankenhaus in Malaysien hereingenommen werden konnte, hat die VAMED ENGINEERING GmbH & CO KG, die internationale tätige Firma der VAMED AG, nunmehr vom philippinischen Gesundheitsministerium einen Auftrag zur Modernisierung von 23 Regierungsspitälern erhalten. Dieser 430 Millionen Schilling Vertrag stellt einen weiteren Erfolg im Südostasiatischen Raum dar.

Neben der Planung, Lieferung, Installation und Inbetriebnahme der erforderlichen Anlagen und Geräte werden intensive Schulungen des Bedienungs- und Wartungspersonals werden vor Ort und in Österreich durchgeführt.

Seit 1997 hat die VAMED ENGINEERING einen wesentlichen Beitrag zur Modernisierung von mehr als 40 Spitälern auf den Philippinen geleistet.

Die VAMED Gruppe ist weltweit im Gesundheitswesen tätig. Neben der Planung, Errichtung und Einrichtung von Krankenhäusern, Kur- und Thermenzentren wird das Engagement im Bereich Betriebsführungen zunehmend verstärkt. Der Jahresumsatz der Gruppe beträgt rd. 2,6 Mrd. Schilling, rd. 1.800 Mitarbeiter sind weltweit beschäftigt.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

VAMED ENGINEERING
Pressestelle (Fr.Mag. Daucher)
Tel. 01/601 55-107

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS