VSStÖ unterstützt Volksbegehren

Wien (SK) Der Verband sozialistischer Studentinnen und Studenten (VSStÖ) unterstützt nachdrücklich das "Volksbegehren gegen Studiengebühren und für eine Bildungsoffensive". Der VSStÖ fordert alle Personen in Österreich, die an Chancengleichheit im Bereich Bildung interessiert sind, dazu auf, das Volksbegehren zu unterschreiben. ****

"Es ist lachhaft, dass die blau-schwarze Regierung von Bildungsoffensive spricht, gleichzeitig Mittel bei Schule und Universität kürzt und durch die Einführung von Studiengebühren höhere Bildung zur Kostenfrage macht. Mit dem Volksbegehren soll dem etwas entgegen gesetzt werden", so die hochschulpolitische Sprecherin des VSStÖ, Andrea Mautz. "Ziel muss es sein, die 100.000 Unterschriften, die den Nationalrat dazu verpflichten, das Thema noch einmal zu behandeln, zu erreichen."

Volksbegehren kein Streitpunkt bei ÖH-Wahlen

Ausdrücklich begrüßt der VSStÖ das von ÖH-Vorsitzenden Martin Faißt auf der heutigen Pressekonferenz getätigte Versprechen, das Volksbegehren nicht für wahlkampftaktische Spielchen zu missbrauchen. "Das ist eine Initiative aller Fraktionen und zahlreicher Organisationen aus dem Schul- und Elternbereich. Da gilt es auch, gemeinsam aufzutreten. Ich hoffe, dass Martin Faißt und seine ÖVP-nahe Aktionsgemeinschaft sich an dieses Versprechen halten werden", so Mautz.

Derzeit ist es notwendig, am jeweiligen Magistrat oder Gemeindeamt Unterstützungserklärungen zur Einleitung des Volksbegehren zu sammeln. Auch dazu ruft der VSStÖ auf. Bis 20. April müssen 8.000 solcher Unterstützungserklärungen unterzeichnet sein, um das Volksbegehren im Oktober einleiten zu können. Weitere Information unter: www.vsstoe-salzburg.at/volksbegehren/start.htm (Schluss) ps/mm

Für Rückfragen steht Ihnen der Pressesprecher des VSStÖ, Answer Lang, unter 0664/52 85 190 gerne zur Verfügung.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 01/53427-275

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK/NSK