"Konferenz zur Eröffnung des Europäischen Jahres der Sprachen 2001"

Grußwort von Viviane Reding, für Bildung und Kultur zuständiges Mitglied der Europäischen Kommission

Wien (OTS) - Am Mittwoch den 7. März fand der offizielle österreichische Auftakt zum "Europäischen Jahr der Sprachen 2001" statt. Die von der Europäischen Kommission und dem Europarat gestartete Initiative wurde im Rahmen einer Konferenz mit ExpertInnen aus Bildung, Wirtschaft, Politik und Medien im Haus der Industrie eröffnet.

In ihrer Grußadresse wies Viviane Reding, für Bildung und Kultur zuständiges Mitglied der Europäischen Kommission, auf die Bedeutung von Fremdsprachenkenntnissen hin. Das Erlernen von Sprachen fördere nicht nur Toleranz und Aufgeschlossenheit, sondern biete auch eine große Chance für die Wirtschaft. Das Ziel laute "Muttersprache + 2" und solle mittelfristig dazu führen, dass jeder junge Europäer, der die Schule abschließt, neben seiner Muttersprache noch zwei weitere Sprachen beherrscht.

Ein erster Schritt in diese Richtung sei der Aktionsplan "eLearning", der zur Verbreitung der neuen Unterrichts- und Lernmethoden beitragen und die Industrie dazu anregen soll, europäische Multimedia-Produkte im Bereich des Fremdsprachenerwerbs zu entwickeln.

Fremdsprachenkenntnisse sind aber auch Voraussetzung für die Mobilität. Daher werden im Rahmen der Programme SOKRATES (für die allgemeine Bildung), LEONARDO DA VINCI (für die berufliche Bildung) und JUGEND (für Jugendtreffen) alle Projekte zum Erlernen von Sprachen, aber auch zum Anwenden und Vertiefen von Sprachkenntnissen gefördert.

Laut Kommissarin Reding sei eine "lingua franca" keine Lösung, da jede Muttersprache die Basis der kulturellen Besonderheit des Einzelnen und seiner Umgebung bildet. Es gelte also die Sprachen zu pflegen, zu bewahren und zu entwickeln.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Vertretung der Europäischen
Kommission in Österreich,
Ulrike Einspieler,
Tel.: 01/516 18-347

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DEG/OTS