Die FM4-"Reality Check" Themen am 7.3.2001, 12.00 Uhr

Die geplanten Beiträge der heutigen Sendung:

Kindergeld: Die Regierung hat gestern das Kindergeld beschlossen. Die Opposition meint, dies schicke Frauen zurück an den Herd. Andere meinen, dass es fairer und gerechter sei als das Karenzgeld.

Männerabteilung: Schwule fordern, dass die Männerabteilung auch für sie arbeitet. Ein Gespräch mit Günther Tolar (Bundesvorsitzender der SOHO).

Führerscheinentzug als Strafe für Homo-Sex: In Wiener Neustadt hat man einem Homosexuellen den Führerschein entzogen, weil er im Auto mit einem Minderjährigen Sex hatte. Ein Gespräch mit Christian Högl (Obman HOSI Wien).

Ambulanzgebühren: Seit dem 1. März gibt es eine Ambulanzgebühr. Es gibt große Proteste von den Spitalsärzten wegen der erhöhten Bürokratie. Bis jetzt wurden nur Notfälle behandelt - wie funktioniert das mit den Ambulanzgebühren? Gennie Johnson berichtet von einer Pressekonferenz in der Rudolfstiftung.

Abenteurer Bruno Baumann: Letztes Jahr hat er die chinesische Takla Makan Wüste durchquert - jetzt hat er ein Buch darüber veröffentlicht "Karawane ohne Wiederkehr" und startet einen Vortragsreihe.

Raymond Pettibon im MAK: Gezeigt wird die Ausstellung "Vier Meter Gesichter". Er ist zu Gast im Studio und spricht über sein Leben und seine Arbeit.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 01/501 01/18585

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit FM4

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA/HOA