Videoüberwachung per Mobilfunk: Systemlösungen von DResearch für abgelegene Objekte

Berlin (ots) - Auf der CeBIT 2001 präsentiert DResearch GmbH aus Berlin den TeleObserver TO 500 mit zwei Zusatzgeräten, dem VideoSwitch und der Relaisbox. Der zum System erweiterte TO 500 ist vor allem für die Überwachung abgelegener Objekte konzipiert.

Kleiner als ein Taschenbuch, überträgt der TeleObserver 500 bis zu drei Farbvideobilder pro Sekunde über das GSM-Mobilfunknetz. Das Gerät verfügt über vier Kameraeingänge, ein integriertes GSM-Modem und einen optionalen Sensoranschluss. Empfangen werden die Videobilder entweder stationär an einem PC mit Telefonanschluss oder mobil an einem Notebook mit GSM-Modem. Die mitgelieferte Software erlaubt unter anderem die Darstellung der Kamerabilder im Quadview Modus, die Programmierung von Alarmsignalen, die Kamerasteuerung sowie die Speicherung und Wiedergabe der Videobilder. Der Preis von unter DM 2.000,- macht den TO 500 auch für private Anwender attraktiv.

Mit den Zusatzgeräten VideoSwitch und Relaisbox lässt sich der TO 500 zu einem multifunktionalen Überwachungssystem ausbauen. Der VideoSwitch erweitert einen Kameraeingang am TO 500 auf 8 Kanäle, so dass beim Einsatz von vier VideoSwitches bis zu 32 Kameras an einem TO 500 betrieben werden können. Der VideoSwitch ermöglicht außerdem die Einblendung von Text, Datum und Uhrzeit im Videobild. Um die Manipulationssicherheit zu erhöhen, kann die Einblendung im "Translucent-Mode" erfolgen. Die Relaisbox erlaubt den Betrieb von Kameras mit Schwenk-/Neige-Technik sowie die Fernsteuerung von Beleuchtungsanlagen und anderen systemfremden Geräten.

ots Originaltext: Dresearch Digital Media Systems GmbH

DResearch auf der CeBIT: Halle 16, D 35
Pressekontakt: NHS, Dr. Thomas Hake, (030) 26 99 43-16

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS