Einladung zur Podiumsdiskussion "Steuern sind zum Steuern da"

Alternativen zum Regierungskurs

Wien (ÖGB). Der Unmut über die Belastungspakete der Regierung wird immer größer, wie die derzeitige Diskussion über die ungerechtfertigte, unsoziale Besteuerung der Unfallrenten zeigt. Entgegen den Aussagen der Bundesregierung treffen die Konsolidierungsmaßnahmen sozial Schwache - vor allem Arbeitslose, AlleinerzieherInnen, StudentInnen, PernsionistInnnen und UnfallrentnerInnen. Als überfraktionelle Plattform im ÖGB ist die STEUERINI gegen die Unausgewogenheit der derzeitigen Wirtschafts- und Finanzpolitik. Konstruktive Alternativen zum derzeitigen Steuerkonzept werden im Rahmen einer Podiumsdiskussion am Mittwoch, den 14. März 2001, präsentiert.++++

Die Steuerinitiative "STEUERINI" ist eine überfraktionelle Plattform innerhalb des ÖGB, die allen Interessierten unabhängig einer Gewerkschafts-, Partei- oder Fraktionszugehörigkeit für Mitarbeit und Diskussion offen steht.

B I T T E M E R K E N S I E V O R !

Podiumsdiskussion zum Thema:
"Steuern sind zum Steuern da - Alternativen zum Regierungskurs"

Zeit: 14. März 2001, 19.00 Uhr
Ort: BAWAG, Hochholzerhof, 1010 Wien, Seitzerg.2-4

Diskussionsteilnehmer:
Mag. Herbert Tumpel, Arbeiterkammer-Präsident
Franz Bittner, ÖGB-Steuerkommission
Hans Kohlmaier, Mitinitiator der Steuerini

Wir laden die VertreterInnen der Redaktionen zu dieser Podiumsdiskussion herzlich ein! (lu)

ÖGB, 7. März 2001
Nr. 167

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Lisa Ulsperger
Tel. (01) 534 44/290 DW
Fax.: (01) 533 52 93
E-Mail: presse@oegb.or.at
Homepage: www.oegb.at

ÖGB Presse und Öffentlichkeitsarbeit

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB/NGB