Cape Clear bringt CapeConnect Two für das J2EE Early Access Program auf den Markt und bietet damit Zugang zur ersten Webserviceplattform für J2EE in der Welt

San Francisco, California (ots-PRNewswire) - Cape Clear Software kündigte die Verfügbarkeit der Alphaversion von CapeConnect Two für J2EE im Rahmen des Early Access Program (EAP) an. CapeConnect Two ist die erste Web Services Platform für die Java™ 2 Platform, Enterprise Edition (J2EE), und Enterprise JavaBeans (EJB™) in der Welt. Eine Web Services Platform ermöglicht das Erstellen, Anpassen und Hosting von Services im Internet, die auf dem Simple Object Access Protocol (SOAP) basieren.

Der CapeConnect eXtensible Markup Language (XML) Business-Server generiert automatisch und dynamisch SOAP XML aus beliebigen J2EE oder EJB Komponenten. Die generierte XML kann als Webservice im Internet dargestellt werden. CapeConnect ermöglicht außerdem, dass der daraus resultierende Webservice problemlos an andere Webservices angepasst und damit verbunden werden kann.

"Bei Cape Clear bauen wir zurzeit das neue Designcenter für die Anwendungsentwicklung und -anpassung auf. Die Menschen freuen sich darauf, dass bald reale Produkte Webservices unterstützen, statt sich mit der Flut von 'pressreleaseware' auseinandersetzen zu müssen, die bisher auf den Markt kam," sagte Annrai O'Toole, Executive Chairman von Cape Clear.

"Die Unternehmenslogik kann jetzt erstmals problemlos mit SOAP als Webservices dargestellt und dann in Anwendungen im Internet umgesetzt werden," sagte Andy Grove, CapeConnect-Produktmanager bei Cape Clear. "Für simple Probleme wie die Anforderung von Angeboten, die Abgabe von Bestellungen und die Statusüberprüfung oder für komplexe wie das Zusammenführen von mehreren Systemen zu einem einzigen Produkt bietet die Web Services Platform die beste Lösung," fügte Grove hinzu.

"Wir sind gespannt auf diese neue Technologie und sind dem Early Access Program beigetreten, damit wir die XML Infrastruktur von CapeConnect einschätzen können," sagte David Dankwerth von City3k Ltd., The European Reinsurance Exchange.

Zu den Produktmerkmalen von CapeConnect Two gehören die folgenden:

- Keine Programmierung erforderlich
CapeConnect erstellt automatisch Webservices aus neuen oder vorhandenen EJB Komponenten, ohne dass eine spezielle oder firmenspezifische Programmierung erforderlich ist. CapeConnect stellt die Services dann im Internet über SOAP und HTTP zur Verfügung.

- Kompletter J2EE Anwendungsserver enthalten
CapeConnect Two beinhaltet einen kompletten J2EE Anwendungsserver und funktioniert auch mit jedem J2EE oder EJB Standardserver wie zum Beispiel WebLogic™. Cape Clear ist einer der 26 weltweiten Lizenznehmer von J2EE.

- Direkter Internet-Zugang zu den EJB Komponenten
Die exponierten Komponenten sind durch die vorhandenen Firewalls sichtbar, da die gesamte Kommunikation auf HTTP und SOAP basiert. CapeConnect beseitigt die Notwendigkeit, spezielle CGI, ASP oder JSP Webprogramme zu entwickeln, um die Komponenten ins Web zu mappen.

- WSDL Support
Die in CapeConnect eingesetzten Komponenten werden automatisch in der Web Services Description Language (WSDL) definiert. Dadurch sind sie auch von Nicht-Java Clients wie zum Beispiel Microsoft Visual Basic™ und C++ sowie von jeder anderen Clientplattform mit WSDL Support zugänglich.

- Nativer EJB Client Support
Die vorhandenen EJB Clients können mit CapeConnect eingesetzt werden, so dass sie in transparenter Weise SOAP einsetzen können, um durch CapeConnect mit den EJB Komponenten auf der Serverseite zu kommunizieren, die als Webservices dargestellt werden.

- Preisgestaltung und Verfügbarkeit
CapeConnect kostet 5.000 US-$ pro Entwickler, 10.000 US-$ pro CPU Runtime-Einsatz unter Windows, Solaris und Linux.

Durch das Early Access Program ist CapeConnect Two sofort verfügbar. Das EAP sieht eine Zugangsgebühr in Höhe von 10.000 US-$ vor (die beim späteren Kauf angerechnet wird). Informationen über den Beitritt zum EAP erhalten Sie auf der Website:
www.capeclear.com/capeconnect/eap

Die Betaversion des Produkt ist für Anfang April 2001 vorgesehen. Die Mitgliedschaft im Betaprogramm steht der Allgemeinheit offen und ist kostenlos. Auf der folgenden Website können Sie sich anmelden:
www.capeclear.com/capeconnect/beta

Vertriebsinformationen erhalten Sie unter der Rufnummer +1 (925) 974 3311 oder per Email: sales@capeclear.com

Über Cape Clear Software
Cape Clear Software automatisiert das Business-Internet. Mit dem CapeConnect XML Business-Server können die Unternehmen ihre Anwendungsserver (J2EE and CORBA) angepassen und automatisch als Webservices darstellen. Die Unternehmenssysteme können dann übers Internet miteinander verbunden werden. Die Integration wird so leicht wie das Editieren einer Datei. Cape Clear hat Niederlassungen in Dublin, Irland, London, Großbritannien, und in Kalifornien, USA. http://www.capeclear.com

Cape Clear und CapeConnect sind Warenzeichen von Cape Clear Software. Alle anderen Warenzeichen stehen im Eigentum der entsprechenden Inhaber.

ots Originaltext: Cape Clear Software
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Presserückfragen bitte an:
2121 North California Boulevard, Suite 290
Walnut Creek, CA 94596
Tel.: +1 (866) CAPE226 Ä227 3226Ü
Fax: +1 (775) 244 4886

61 Fitzwilliam Lane,
Dublin 2, Ireland
Tel.: +353 1 241 9900
Fax: +353 1 241 9901

Email: sarah.carey@capeclear.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE