ARBÖ: Strauß irrte auf Westautobahn herum

Wien (ARBÖ) - "Bin ich jetzt in Afrika?" fragten sich heute
Mittag Autofahrer und Besucher der Raststätte Vorchdorf auf der A1, Westautobahn. Grund für diese Frage war ein herumirrender Strauß auf der Fahrbahn Richtung Wien.

Was den Laufvogel gegen 12:20 Uhr auf die West getrieben hat, wird wohl für immer ungeklärt bleiben. "Die Nahrungssuche wird es wohl nicht gewesen sein. Sonst hätte er wohl die nahe Raststation aufgesucht", so Thomas Haider vom ARBÖ-Informationsdienst etwas scherzhaft. Bevor die alarmierte Streife der Autobahngendarmerie eintraf, hatte sich der Vogel allerdings längst aus dem Staub gemacht und den Kopf in die Erde gesteckt um nicht wiedererkannt zu werden. .

(Schluß)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 89121-211
e-mail:id@arboe.at
Internet: http://www.arboe.atARBÖ-Informationsdienst

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR/NAR