Extreme Networks erweitert die IP Services durch die Übernahme von WebStacks

Santa Clara, Kalifornien (ots-PRNewswire) - Extreme Networks Inc. (Nasdaq: EXTR), ein führendes Unternehmen für Breitbandnetzwerklösungen, gab am 02. März 2001 bekannt, dass die Firma einen bindenden Vertrag über die Übernahme von WebStacks Inc. unterzeichnet hat, einem im Privateigentum stehenden Unternehmen, das Datencentertechnologie entwickelt, um die Website-Performance enorm zu erhöhen. Durch die Übernahme erweitert Extreme Networks das Angebot an IP Services und bietet die robusten Layer 4-7 Switching-Lösungen, die erforderlich sind, um die Hochleistungsnetzwerke von heute aufzubauen, bei denen es auf Content ankommt.

Die zunehmende Popularität des Internet hat zu wachsendem Druck auf die Website- und die Datencenter-Performance geführt. Das auf Content ausgerichtete Networking und die Serverauslastung sind zur Basistechnologie geworden, um die Performance und Zuverlässigkeit der weltgrößten Websites sicherzustellen. WebStacks wurde 1999 gegründet und entwickelt derzeit einen innovativen Lösungsansatz, um Layer 4-7 Content Networking-Geräte herzustellen. Die Dell'Oro Group schätzt, dass dieser Markt bis zum Jahre 2005 mehr als 3 Milliarden USD ausmachen wird.

Nach den mit WebStacks vereinbarten Übernahmebedingungen wird Extreme Networks für alle ausstehenden Aktien von WebStacks rund drei Millionen Stammaktien ausgeben und bis zu 15 Millionen USD in bar bereitstellen. Es wird erwartet, dass die Transaktion innerhalb der nächsten 15 Tage abgeschlossen sein wird. Buchhalterisch wird sie als Erwerb behandelt werden. Extreme Networks geht davon aus, bei Abschluss der Transaktion einmalige Kosten für die im Zusammenhang mit der Übernahme erworbenen fortlaufenden Forschungs- und Entwicklungsaufwendungen verbuchen zu müssen.

Extreme Networks

Extreme Networks Inc. stellt einen vereinfachten Ansatz zum Aufbau der Netzwerkinfrastruktur bereit, der auf der Firmenvision der "Ethernet Everywhere"-Netzwerke basiert. Die dem Unternehmen gehörende Familie der Switching-Lösungen BlackDiamond, Alpine(TM) und Summit beinhaltet eine einzigartige Kombination von ExtremeWare-Managementsoftware und eine gemeinsame Architektur auf ASIC-Basis, um den Global 2000-Unternehmen, den Telekommunikationsunternehmen, den Internet Service Providern und Content Providern die Möglichkeit zu verschaffen, den Informationsfluss zu erhöhen und für das zukünftige Wachstum des Netzwerks vorzusorgen.

Extreme Networks, das seinen Hauptsitz im kalifornischen Santa Clara hat, wurde vom San Jose and Silicon Valley Business Journal auf der Grundlage seiner Umsatzsteigerung innerhalb von drei Jahren als das "am schnellsten wachsende Unternehmen im Silicon Valley" bezeichnet.

Diese Pressemeldung enthält möglicherweise zukunftsbezogene Aussagen über zukünftige Ereignisse, die Risiken und Unwägbarkeiten unterliegen. Diese Aussagen erkennen Sie an Begriffen wie "erwartet" und anderen ähnlichen Wörtern und Ausdrücken. Sie stellen lediglich Voraussagen dar, und die tatsächlichen Ergebnisse könnten auf Grund zahlreicher Faktoren - darunter zukünftige Umsätze, technische Entwicklung, Produkteinführungen durch Extreme Networks und seine Konkurrenten - erheblich von den in diesen Aussagen angenommenen Ergebnissen abweichen. Zu den wichtigen Faktoren, die zu solchen Abweichungen für Extreme Networks in Verbindung mit der Übernahme von WebStacks Inc. führen könnten, gehören unter anderen die mit der Übernahme von Technologien und Unternehmen naturgemäß verbundenen Risiken, darunter das Timing und der erfolgreiche Abschluss der Technologie- und Produktentwicklung bis zur Serienfertigung, Integrationsprobleme, Kosten und unerwartete Ausgaben, potenzielle vertragliche, urheberrechtliche oder arbeitsrechtliche Probleme, die buchhalterische Behandlung und Gebühren sowie das Risiko, dass die Übernahme nicht erfolgreich abgeschlossen werden kann oder das die erwarteten Vorteile nicht eintreten. Diese und andere Risiken im Zusammenhang mit dem Geschäft von Extreme Network sind in den von Extreme bei der US-Börsenaufsichtsbehörde SEC eingereichten Unterlagen aufgeführt, insbesondere im jüngsten Bericht auf Vordruck 10-Q für das Quartal, das am 31. Dezember 2000 endete.

Hinweis: Extreme Networks, ExtremeWare, Black Diamond und Summit sind eingetragene Warenzeichen von Extreme Networks Inc. Alpine und Ethernet Everywhere sind Warenzeichen von Extreme Networks Inc. in den Vereinigten Staaten und anderen Ländern.

ots Originaltext: Extreme Networks Inc.
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Valerie Bellofatto, Director of Public Relations,
Tel.: +1-408-579-2963 oder vbellofatto@extremenetworks.com, oder Vito Palermo, Chief Financial Officer, Tel.: +1-408-579-3030 oder investor_relations@extremenetworks.com,
beide von Extreme Networks Inc.

Website: http://www.extremenetworks.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE