Richtigstellung in eigener Sache

Wien, (OTS) - ORF-Generalintendant Gerhard Weis stellt im Zusammenhang mit Presse- und Agenturmeldungen zum Thema "ZiB 3"/Armin Wolf Folgendes fest:

Gegenüber der Zeitung "Kurier" habe ich heute u.a. gesagt: "Am Donnerstag sagt mir Dr. Leopoldseder, dass Dr. Wolf bei ihm gewesen sei und dass er das nicht wolle und er lasse sich nicht absetzen und wenn muss man das blutig machen, also aus ihm einen Märtyrer machen." ORF-Pressesprecher Prantner hat in Abstimmung mit mir gegenüber der APA dies sinngemäß wiederholt.

Ich bin dabei einem Missverständnis zum Opfer gefallen und stelle fest, dass Herr Dr. Armin Wolf gegenüber Intendant Leopoldseder die Worte "und wenn muss man das blutig machen, also aus mir einen Märtyrer machen" nicht gebraucht hat. Die Formulierung war daher unsere Interpretation, die nicht Herrn Dr. Wolf anzulasten ist.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 87 878-12228

ORF Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK/GOK