Telekabel zieht herabsetzende Werbung zurück

Breitband-Angebot der Jet2Web Internet für Telekabel Kunden gilt nach wie vor

Wien (OTS) - Jet2Web Internet forderte Telekabel diese Woche auf, anschwärzende bzw. herabsetzende Werbung in Printmedien und in Form von Bannerwerbung zu unterlassen, widrigenfalls rechtliche Schritte eingeleitet werden müssten. Am gestrigen Tag langte die unterschriebene Unterlassungserklärung der Telekabel Wien GmbH bei der Internet-Tochter der Telekom Austria ein.

Dazu Dr. Zehetner, CEO der Jet2Web Internet: "Diese aggressive Kommunikation und missbräuchliche Verwendung der Wort-Bild-Marke Jet2Web wird von uns nicht geduldet. Daher wurden diese Schritte gesetzt".

Grund für diese Werbekampagne war das Angebot der Jet2Web Internet für alle Telekabel-Kunden:

Alle Telekabel-Kunden, welche sich noch bis zum 15.3.2001 für einen breitbandigen Zugang entscheiden, ersparen sich das Herstellungsentgelt, drei Mal das Monatsentgelt in Höhe von ATS 799,-- (A-Online Speed alpha oder A-Online Speed SI) sowie das darin enthaltene Telefonie-Grundentgelt. Dieses Angebot gilt für alle Telekabel-Kunden, unabhängig vom gewählten Produkt.

"Wir wollen allen Telekabel-Kunden einen breitbandigen, qualitativ hochwertigen Internet-Zugang zur Verfügung stellen", begründet Dr. Eduard Zehetner dieses Angebot.

Nähere Informationen zu dem Angebot erhalten Sie unter der kostenfreien Hotline 0800/210 012.

Rückfragenhinweis: Martina Tuma, PR
Jet2Web Internet Services GmbH
Tel: 059 059 1/71124
Mobil: 0664/610 11 24
mailto: martina.tuma@jet2web.net

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS