Kopietz an Partik-Pablé: "Heute können Sie zeigen, dass Sie zu ihren Aussagen stehen!"

Dringlicher Antrag der SPÖ gegen Unfallrenten-Besteuerung - FPÖ muss ihr Gesicht zeigen

Wien (SPW) "Bei der heutigen Abstimmung im Nationalrat schlägt für Sie die Stunde der Wahrheit. Stimmen Sie für die Aufhebung der Unfallrentenbesteuerung!", fordert der Landesparteisekretär der SP-Wien, LAbg. Harry Kopietz, vor der heutigen Abstimmung im Nationalrat bezüglich eines dringlichen Antrages der SPÖ die Spitzenkandidatin der FP-Wien, Helene Partik-Pablé, auf.****

Denn angeblich sei es ja ein Anliegen von Partik-Pablé, dass diese Belastung der "kleinen Leute" wieder zurückgenommen wird. Heute habe sie die Möglichkeit, im Nationalrat für die Aufhebung genau dieser unsozialen Besteuerung zu stimmen. "Das plötzliche soziale Gewissen von Partik-Pablé scheint schon deshalb sehr heuchlerisch, weil sie selbst im Nationalrat für alle sozial unverantwortlichen Belastungen gestimmt hat", so der SP-Landesparteisekretär. Wenn Partik-Pablé aber jetzt entgegen ihrer öffentlichen Beteuerungen im Nationalrat gegen die Aufhebung der Unfallrenten-Besteuerung sei, so habe sie wohl endgültig jegliche Glaubwürdigkeit verloren. (Schluss) kh

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53 427-235

Pressedienst der SPÖ-Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW/DSW