Boeing-Jubiläum und Weltpremiere bei Hapag-Lloyd / Neue Flügeltechnologie spart Treibstoff und senkt den Lärmpegel

Seattle (ots) - Hapag-Lloyd Flug hat in Hannover als erste Airline der Welt eine Boeing 737 Next Generation mit umweltschonender Flügeltechnologie übernommen. Dieses Flugzeug war gleichzeitig der 50. Boeing-Airliner für die Flotte der deutschen Ferienfluggesellschaft. Neben der Jubiläumsmaschine, einer 737-800, übernahm Hapag-Lloyd noch zwei weitere 737 dieser Ausführung. Dank der so genannten Blended Winglets verbraucht die 737 nicht nur rund fünf Prozent weniger Kraftstoff. Sie ist auch leiser und kann höher und schneller fliegen.

Hapag-Lloyd betreibt jetzt mit 26 Boeing 737 Next Generation die größte 737-800-Flotte Europas. Die deutsche Charter-Airline, die zur Preussag AG mit Sitz in Hannover, dem größten Tourismuskonzern in Europa, gehört, wird die neuen Flugzeuge hauptsächlich auf ihren Strecken in die Urlaubsgebiete am Mittelmeer und auf die Kanarischen Inseln einsetzen.

Die langjährige Zusammenarbeit zwischen Boeing und Hapag-Lloyd begann bereits Anfang der siebziger Jahre. 1973 nahm die Fluglinie 727-100 in ihren Dienst auf. Fünf Jahre später kaufte Hapag-Lloyd drei Boeing 727-200. Später bestellte die Airline mit den Typen 737-400 und 737-500 auch die erfolgreiche "Classic"-Baureihe der 737. Mit einer Bestellung über 16 Boeing 737-800 war Hapag-Lloyd 1994 sogar der Erstkunde für die "Next Generation" des erfolgreichsten Verkehrsflugzeugs.

"Wir arbeiten schon über 20 Jahre mit Boeing zusammen, um unseren Passagieren auf ihren Flügen den bestmöglichsten Komfort und die größte Zuverlässigkeit zu bieten", so Wolfgang Kurth, Geschäftsführer von Hapag.Lloyd. "Mit dieser 737 hat Boeing ein Flugzeug gebaut, das unsere hohen Anforderungen zur vollsten Zufriedenheit erfüllt und das es uns erlaubt, unseren Konkurrenzvorsprung auf dem Chartermarkt beizubehalten."

Als erste Airline der Welt wird Hapag-Lloyd im Frühjahr 2001 die Boeing 737-800 mit den charakteristischen Winglets im Liniendienst einsetzen. Dank der nach oben gerichteten Flügelspitzen mit fließendem Übergang verbessert sich die aerodynamische Qualität der Flügel erheblich. Der Kerosinverbrauch einer 737-800 reduziert sich im Reiseflug um rund fünf Prozent. Bei den 737-800 von Hapag-Lloyd liegt der Treibstoffverbrauch auf 100 Sitzkilometern bei nur 2,3 Liter.

Darüber hinaus wird die Rollstrecke beim Start kürzer, der Abflug selbst steiler, so dass sich die Lärmbelästigung auf dem Flughafen und dessen Umgebung vermindern wird. Auch die Triebwerke vom Typ CFM56-7 werden weniger belastet und dadurch kostengünstiger in der Wartung sein. Die Zulassung der neuen Flügeltechnologie wird in Kürze erwartet.

Ausführliche Informationen über Boeing und seine Produkte finden Sie unter: www.boeing-information.de

ots Originaltext: Boeing Information Deutschland
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

News Release
Boeing Information Deutschland
c/o Großbongardt Kommunikation
Sportallee 54b D-22335 Hamburg
Tel. +49 40 500 48 275 Fax: + 49 40 500 48 277
E-Mail: boeing.information@grossbongardt.com www.boeing-information.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS