75 und 60 Jahre:

Präsident Freibauer würdigt Reiter und Koczur

St.Pölten (NLK) - Im Februar feierten der ehemalige Landtagspräsident Ferdinand Reiter den 75. und der frühere Dritte Präsident Anton Koczur den 60. Geburtstag. Landtagspräsident Edmund Freibauer lud heute die beiden Jubilare zu einem gemeinsamen Mittagessen in das NÖ Landhaus, um ihnen "eine kleine Freude zu bereiten und ein großes Dankeschön zu sagen". An der Feier nahmen auch die Zweite Präsidentin Heidemaria Onodi und Dritter Präsident Ing. Johann Penz teil.

Ferdinand Reiter zog 1963 in den NÖ Landtag ein und gehörte fast ein Vierteljahrhundert dem Präsidium des Hohen Hauses an - von 1964 bis 1981 als Dritter Präsident, von 1981 bis 1988 als Präsident. Anton Koczur, gehörte dem NÖ Landtag mit einer kurzen Unterbrechung -1993 bis 1994 war er Mitglied des Bundesrates - von 1980 bis 1999 an, von 1994 bis 1998 fungierte er als Zweiter Präsident.

Präsident Freibauer würdigte das Leben und das Wirken Reiters und Koczurs. Beide seien starke Persönlichkeiten, die in der eigenen Partei eine klare Position vertreten haben und gleichzeitig bereit waren, parteipolitische Grenzen zu überwinden. Er hob besonders hervor, dass beide auch als Kommunalpolitiker und als Vertreter der Gemeinden große Verdienste erworben haben. Ferdinand Reiter war von 1960 bis 1985 Bürgermeister der Erdölstadt Zistersdorf und von 1971 bis 1987 Präsident des Österreichischen Gemeindebundes. Anton Koczur ist seit 1995 Bürgermeister von Groß-Siegharts und Vizepräsident des Gemeindebundes.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/9005-12180

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK