Handbuch "Kulturland Niederösterreich" liegt in Neuauflage vor

LH Pröll: "Erfolg der Erstausgabe 1998 hat Mut gemacht!"

St.Pölten (NLK) - In erweiterter Form und mit wesentlichen Ergänzungen erschien das Handbuch "Kulturland Niederösterreich -Adressen und Informationen" bereits zum 2. Mal. Gegenüber der ersten Ausgabe, die rund 700 Seiten mit 6.500 Adressen umfasste, gibt es jetzt rund 10.000 Einträge. Wegen des stark gestiegenen Umfanges von 957 Seiten erschien das neue Kulturhandbuch in zwei Bänden.

Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll und Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop, beide für kulturelle Angelegenheiten in Niederösterreich zuständig, begründen im Vorwort die Neuauflage: Der Erfolg der Erstausgabe 1998 (2.000 Stück sind ausverkauft) habe Mut gemacht, mit diesem Weg der Information fortzufahren. "Kunst und Kultur boomen in Niederösterreich. Das ist ein Verdienst der in diesem Doppelband aufscheinenden Künstler und Aktivisten. Herzlichen Dank!", stellen die beiden Kulturpolitiker einleitend fest.

Absolut neu ist die Aufnahme eines Künstlerverzeichnisses. Hier finden sich 2.300 Namen und Adressen von bildenden Künstlern, Literaten, Komponisten etc. Die Zusammenstellung kann keinen Anspruch auf Vollständigkeit erheben, weil es viele Künstler gab, die auf einen Eintrag in dem Handbuch verzichten wollten. Weiters ist ein Verzeichnis der niederösterreichischen Katastralgemeinden mit Querverweisen enthalten, zu welcher Gemeinde sie gehören. Mit beiden Neuerungen wurde den Wünschen des bisherigen Bezieherkreises der Handbücher entsprochen. Wie in der ersten Auflage finden sich umfangreiche Kapitel über die kulturellen Einrichtungen des Landes, über die NÖ Kulturvernetzung, Institutionen und Verbände, die landesweit tätig sind, und andere, die in einzelnen Bezirken arbeiten, und schließlich findet sich eine umfangreiche Aufstellung der niederösterreichischen Gemeinden und aller kultureller Institutionen und Aktivitäten, die von dort gemeldet wurden. Das Gemeindeverzeichnis im ersten Band reicht von Absdorf bis Rußbach, im zweiten Band von Sallingberg bis Zwölfaxing. Angeführt sind auch die Adressen der Medien. Mehrere Register sorgen für optimale Auffindbarkeit aller 10.000 Daten.

Das zweibändige Werk ist beim "Kunstverkehr", 1094 Wien, Postfach 27, Telefon 01/315 14 32, Fax 01/310 00 57, e-mail:
kunstverkehr@nextra.at, aber auch im Buchhandel zum Preis von 150 Schilling erhältlich.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/9005-12174

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK