GenRad arbeitet mit Acunia zusammen

Brüssel (Belgien); Manchester (Großbritannien) (ots-PRNewswire) - Marktführer für Diagnostiksysteme in der Automobil- und Transportindustrie führt Ferndiagnose-Service für Fahrzeuge vor, bei denen er das Java-basierte Open Telematics Framework von Acunia einsetzt.

Acunia, der führende Anbieter von Telematik-Technologien mit Niederlassungen in Belgien und den USA (vormals bekannt als SmartMove) und GenRad (NYSE: GEN) geben ein gemeinsames Projekt zur Entwicklung einer Demonstrationsarchitektur für die Ferndiagnose von Fahrzeugen bekannt.

GenRad wird zur Entwicklung und Implementierung seines Ferndiaqnose-Services für Fahrzeuge aller Marken mittels einer durch das Open Telematics Framework gestützten Telematik-Plattform das Acunia Service Development Kit nutzen.

Die Elektronik zur Ferndiagnose von Fahrzeugen ermöglicht es, den Zustand von Autos und LKWs zu überwachen, während sie auf der Straße unterwegs sind. Dazu gehört zum Beispiel die Messung von Flüssigkeitsständen und Motortemperatur, die Analyse des Bremssystems, die Funktionsprüfung der Elektrik und die Kontrolle weiterer für die ordnungsgemäße Funktion der Fahrzeugsysteme wichtiger Parameter.

Acunia hat sich als Entwickler des Open Telematics Framework (OTF), dem ersten voll funktionsfähigen, offenen End-To-End-Software-System für telematische Systeme, einen guten Namen gemacht. Das OTF hat die Anerkennung der Branche auch damit errungen, dass Upgrades ortsungebunden erfolgen können, wodurch auf einfache Weise Dienstleistungen erweitert und neue Technologien übernommen werden können.

Steven Buytaert, Co-CEO von Acunia, sagt hierzu: "Mit dem Einsatz unseres Service Development Kit bieten wir GenRad ein flexibles und zukunftsfähiges System zur Bereitstellung von Diagnosediensten für alle Fahrzeuge an, die mit telematischer Infrastruktur der nächsten Generation ausgestattet sind. Die Partnerschaft mit GenRad ist ein weiterer Beweis dafür, dass unser Geschäftsmodell und unsere innovativen Produkte in der Branche stetig steigende Anerkennung finden."

Acunia etabliert in der telematischen Architektur drei Stufen, wobei die Software-Lösungen für jede Stufe jeweils in ein Standard-Framework integriert werden, das Service- und Transportdaten über eine ganze Reihe von bestehenden und in der Zukunft entstehenden Kommunikationsnetzwerken downloaden kann.

Das Acunia Service Development Kit besteht aus Software-Tools, die es Service-Providern ermöglichen, ihre Dienstleistungen schnell und einfach aufzubauen, einzusetzen und zu verwalten. Sie können ihren Service über Java Application Program Interfaces (APIs), die im Kit enthalten sind, erfassen und betreiben. Über die APIs erhalten sie Zugriff zum Open Telematics Framework, der Informationsverbindung zum Fahrzeug.

Acunia

Das Unternehmen Acunia N.V. (http://www.acunia.com) wurde 1996 unter dem Namen SmartMove gegründet und ist einer der führenden Anbieter von Telematik-Technologien. Das Unternehmen besitzt im Bereich der Fahrzeug-Telematik mehrere internationale Patente. Hauptsitz des Unternehmens ist Leuven (Belgien). Es beschäftigt rund 120 Mitarbeiter, die meisten davon Ingenieure. Seine amerikanischen Zweigniederlassungen befinden sich in Cambridge (Massachusetts) und Detroit.

Erst kürzlich hat GM Europe sich bei der Ausweitung seines umfangreichen Telematik-Services in seinen europäischen Fahrzeugserien für den Einsatz von Acunias Technologie entschieden. Webraska, der internationale Anbieter von mobilen Navigationsdiensten und -technologien ist beim Anschluss seines Internet-basierten Distributed Navigation(TM)-Systems an Open Java(TM)-Terminals ebenfalls Partner von Acunia.

Acunia wird seine Telematik-Fähigkeiten auf dem SAE Congress & Exposition vom 5. bis 8. März in der Cobo Hall in Detroit (Stand 2928) vorstellen.

GenRad

GenRad Inc. entwickelt, produziert und vermarktet moderne Technologien zur Leistungssicherung. GenRad ist auf dem weltweiten OEM-Markt tätig und hat Verträge mit Herstellern aus den Bereichen der Informationstechnologie, der modernen Telekommunikation für E-Commerce und Internet-Dienste sowie der Diagnosesysteme für die Transport- und Automobilbranche.

Zu GenRad gehören vier Geschäftsbereiche, die integrierte Hard-und Software- sowie Service-Lösungen zum Betrieb von ständig aktiven Dienstleistungen und ununterbrochenen Business-Anwendungen auf den Markt bringen:

- Process Solutions beschäftigt sich hauptsächlich mit Lösungen für automatische Schaltkreis- und Durchleuchtungstests sowie für das Werks- und Produktionslinien-Management bei Herstellern elektronischer Produkte.

- Functional Solutions befasst sich mit funktionellen Testplattformen für Hersteller in den Bereichen der Telekommunikation, der Informationstechnologie und der Automobil-Elektronik.

- Diagnostic Solutions ist auf dem Gebiet der Lösungen für Service und Produktion für OEMs der Transportbranche und unabhängige Service-Provider tätig.

- Support and Services konzentriert sich auf Wartungsprogramme, den Support vor Ort und aus der Ferne, Programmier-Service und Schulungsmöglichkeiten, um die Kunden bei der Optimierung ihrer Hard-und Software-Lösungen zu unterstützen.

GenRad wurde 1915 gegründet, beschäftigt jetzt 1.600 Mitarbeiter und hat seinen internationalen Hauptsitz in Westford (Massachusetts). Für weitere Informationen besuchen sie bitte die Website des Unternehmens unter www.genrad.com.

Rückfragen bitte an:
Wouter Piepers, Director, Corporate & Marketing Communications bei Acunia, Tel.: +32 16 31 00 20, Fax: +32 16 31 00 29, Mobil: +32 478 33 56 32, E-Mail: wouter.piepers@acunia.com;
In Detroit:
Mike Hedge oder Barrett Kalellis bei Hedge & Company, Inc., Tel.:
+1-248-350-2190, Mobil: +1-248-933-3114, E-Mail: mhedge@hedgeco.com, für Acunia;
Renate Fritz, Director, Global Communications Europe/Asia bei GenRad, Tel.: +49 89 96 295 303, Fax: +49 89 96 285 301, E-Mail:
fritzr@genrad.com

Websites:
http://www.genrad.com
http://www.acunia.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/BELGIEN