"FWV: Endlich Eintragungsgebühr abgeschafft

Seit Jahrzehnten gefordert - nun umgesetzt

Wien (OTS) - Zu der nunmehr im Parlament beschlossenen Wirtschaftskammergesetz-Novelle, mit der die sogenannte Eintragungsgebühr abgeschafft wird, äußerte sich der Präsident des Freien Wirtschaftsverbandes Niederösterreich, Abg.z.NR Günter Kiermaier, durchwegs positiv. Damit sei eine jahrzehntelange Forderung des Freien Wirtschaftsverbandes verwirklicht worden.

Bisher wäre der erste Kontakt der Wirtschaftskammer zum neuen Selbständigen ein Brief gewesen, mit dem ihm eine sogenannte Eintragungsgebühr in Höhe von bis zu ATS 10.000,-- vorgeschrieben worden sei. "Nur mit dem Nachweis dieser Einzahlung wurde ihm in der Folge dann sein Gewerbeschein überhaupt ausgehändigt. Verwendet wurde diese Gebühr für die Arbeiten der Wirtschaftskammer, dieses neue Mitglied in seinen Karteien zu führen und einzutragen. Mit dieser Maßnahme wurde einerseits der Beliebtheit der Wirtschaftskammer entgegengearbeitet und andererseits Geld für eine Serviceleistung verlangt, nämlich die Eintragung als Mitglied, die selbstverständlich sein sollte.", so Kiermaier.

Mit dem Wegfall dieser Wirtschaftskammerumlage sei wieder eine Barriere zum Selbständigmachen gefallen, auch wenn der FWV im Sinne des Kammertagsbeschlusses eine Umsetzung rückwirkend mit 01.01.2001 bevorzugt hätte. Es bleibe zu hoffen, daß diese Maßnahme eine positive Auswirkung für die Entscheidung zum Unternehmertum haben werde. Jedenfalls aber sei damit eine antiquierte und verstaubte Umlage ausradiert worden, die insgesamt zu einer Entlastung der neuen Selbständigen von 180 Mio. öS im Jahr führen werde, meinte Kiermaier abschließend.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Freier Wirtschaftsverband Österreich
Wiedner Hauptstraße 57, A-1040 Wien
Tel. +43 1 50 121, Fax +43 1 50 121 20
selbst@wirtschaftsverband.at
www.wirtschaftsverband.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS