Was tun mit Forstinger Gutscheinen?

Konsumenten fürchten um ihre Gutscheine und Anzahlungen

Wien (OTS).- Die österreichische Autozubehör-Kette Forstinger Handelsgesellschaft m.b.H. steht vor dem Ausgleich. Bei Scheitern der Gespräche mit den Gläubigern müsste nächste Woche der Ausgleichsantrag vor dem Handelsgericht Wien eingebracht werden.
In der Arbeiterkammer Niederösterreich haben sich heute die Anfragen verunsicherter Konsumenten gehäuft, die befürchten auf ihren Forstinger-Gutscheinen sitzen zu bleiben. Dazu Doris
Augustin, AKNÖ-Konsumentenschützerin: "Ich rate allen Konsumenten ihre Gutscheine möglichst rasch einzulösen bzw. einzulösen, so lange der Ausgleich noch nicht angemeldet ist."
Außerdem raten die Konsumentenschützer auch keine Anzahlungen zu leisten, denn sollte es doch zum Ausgleich kommen, was sie für die über 1000 Beschäftigten nicht hoffen, dann sind Anzahlung und Gutschein unter Umständen zum großen Teil verloren. Abschließend machen die Konsumentenschützer darauf aufmerksam, dass für den Fall des Konkurses auch das Gewährleistungsrecht verloren ist. Rückfragen unter 01/ 58883-1616.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 58883-1248

AKNÖ Öffentlichkeitsarbeit

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKN/AKN