ots Ad hoc-Service: Bayerische Handelsbank <DE0008019001>

München (ots Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG, übermittelt von der DGAP Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Der Vorstand der Bayerischen
Handelsbank AG beabsichtigt, vorbehaltlich der Zustimmung des Aufsichtsrats am 9. März 2001, der am 28. Juni 2001 stattfindenden Hauptversammlung folgende Gewinnverwendung vorzuschlagen:

Der Bilanzgewinn 2000 von 42,0 Mio Euro soll wie folgt verwendet werden:

Verteilung einer Dividende von 1,00 Euro je Stückaktie (inkl. Steuergutschrift 1,43 Euro) sowie 1,20 Euro je Stückaktie (inkl. Steuergutschrift 1,71 Euro) Sonderausschüttung auf das dividendenberechtigte Kapital.

Im operativen Geschäft erzielte die Bayerische Handelsbank einen Zinsüberschuss von 141,9 Mio Euro (-0,6 %) und ein gegenüber dem Vorjahr unverändertes Betriebsergebnis vor Risikovorsorge in Höhe von 103,4 Mio Euro.

Die ausgewiesene Risikovorsorge stieg auf 34,9 Mio Euro. Dabei wurden die erhöhten Zuführungen zu Wertberichtigungen mit bewusst reduzierten Erträgen aus dem Liquiditätsvorsorgebestand kompensiert.

Entsprechend verringerte sich das Betriebsergebnis nach Risikovorsorge um 21,6 % auf 68,5 Mio Euro. Der Jahresüberschuss von 41,8 Mio Euro liegt um 14,0 % unter dem des Vorjahres.

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI