WIRTSCHAFTSBUND STELLT NEUEN PRÄSIDENTEN DER SME-UNION

EP-Abgeordneter Paul Rübig folgt der Niederländerin Karla Peijs

Wien (OTS) - Am Donnerstag, den 1. März 2001, findet im Europäischen Parlament der Kongress des Europäischen Wirtschaftsbundes, der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (SME-Union) der Europäischen Volkspartei, statt. Ein Schwerpunkt dabei ist die Neuwahl des SME-Unionspräsidenten bei der Generalversammlung des Europäischen Wirtschaftsbundes. Kandidat für diese Funktion ist der oberösterreichische VP-Europaabgeordnete Dr. Paul Rübig. Er wird der bis dato amtierenden SME-Präsidentin, der Niederländerin EP-Abgeordneten Karla Peijs, nachfolgen. ****

Unter dem Motto "Together again, Europe" steht der Nachmittag des Kongresses. Als Redner der Veranstaltung, die im Zeichen der EU-Erweiterung als politischer Priorität steht, haben unter anderen fix zugesagt, der slowakische Ministerpräsident Mikulas Dzurinda, der ehemalige litauische Staatspräsident Vytautas Landsbergis, der Vorsitzende der schwedischen Moderaterna Bo Lundgren und Binnenmarkt-Kommissar Frits Bolkestein.

Aus Österreich reist eine hochrangige Delegation des Österreichischen Wirtschaftsbundes, angeführt von WB-Präsident Dr. Christoph Leitl, nach Brüssel. Präsident Leitl wird am 2. März 2001, um 9.00 Uhr (Salon des EP-Abgeordnetenrestaurantes), in einem Pressefrühstück mit Dr. Paul Rübig, zu den Themen EU-Erweiterung und EU-Gipfel in Stockholm Stellung nehmen.

Der Leiter des EVP-Pressedienstes, Mag. Philipp M. Schulmeister, ersucht die Medienvertreter um Anmeldung (Email:
pschulmeister@europarl.eu.int oder Tel.: 0032-475-79 00 21).

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftsbund-Bundesleitung
Tel.: (01) 505 47 96-30
t.lang@wirtschaftsbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NWB/OTS