Arbeitskreis Energieeffizienz: Info für Bezirke kommen

Wien, (OTS) Eines der Hauptziele des Arbeitskreises Energieeffizienz, der von der WUA im Rahmen des Öko-Sozialen
Forums Wien geleitet wird, ist es, das Bewusstsein für Energiesparen in den Wiener Bezirken zu heben. Die Bezirke, die
seit der Dezentralisierung wichtige Kompetenzen auch im Bereich Energie erhalten haben, sollten motiviert werden, in Hinkunft wesentlich energiebewusster zu haushalten. Vor kurzem fand nun
eine entsprechende Energieeffizienz-Schulung für die Bezirksreferenten der Magistratsabteilung 23 (Gebäudemanagement) statt. Sie sind es nämlich, die von den Bezirken auch in Sachen Energieeffizienz (Verbesserung der energetischen Qualität von Amtshäusern, Schulen etc.) direkt und persönlich um Rat und Hilfe gefragt werden, und stellen somit die MeinungsbildnerInnen dar.
Die dort vorgetragenen Inhalte werden nun zu einem
Internetauftritt speziell für die BezirkspolitikerInnen weiterentwickelt. Das berichtet die Wiener Umweltanwaltschaft in
der aktuellen Ausgabe ihrer Publikation WUA News, im Internet
unter www.wien.at/wua/n2_01.htm zu finden. Die WUA selbst hat die Internetadresse www.wien.at/wua/ .****

Bei der speziell auf die Bezirksreferenten der Magistratsabteilung 23 zugeschnittenen Schulung wurden wichtige energierelevante Themen besprochen und anhand konkreter Beispiele der unmittelbare Zusammenhang mit den öffentlichen Objekten in den Bezirken Wiens dargestellt. Die behandelten Themen waren:

o Energiesparlampen
o Wassersparperlatoren
o Vermeidung des Stromverbrauchs im "Off - Modus" (siehe Foto

oben)
o Beleuchtungsverbesserung
o Tarifwesen (Elektrizität, Wärme, Wasser) einschließlich

Spitzenmanagement
o Energieträgertausch
o Dämmung oberste Geschossdecke/ Keller
o Regelung Heizanlage
o Stoßlüften in der Heizsaison
o Zugluft / Windfang
o Undichte Fenster
o Energiekennzahlen
o Finanzierung (Eigenfinanzierung, Contracting,...)

Abgedeckt wurden somit einerseits einfache, allgemeine Fragen
des effizienten Umgangs mit Energie und andererseits auch fachspezifische. Außerdem erhielten die Teilnehmer einen Überblick über wichtige derzeit laufende Projekte bzw. Programme in Wien:
o Klimaschutzprogramm - KliP

o Ökokauf
o Umweltmanagement für die Wiener Amtshäuser - PUMA
In weiterer Folge werden die vermittelten Inhalte im Rahmen des Arbeitskreises zu ganz konkreten Tipps und Verhaltensvorschlägen für alle BezirkspolitikerInnen sowie MitarbeiterInnen in Amtshäusern der Bezirke weiterentwickelt. Über Internet und gedruckte Folder sollen die PolitikerInnen die Möglichkeit erhalten, durch eigenes Tun und Mitwirken dem Anliegen nach massiver Steigerung der Energieeffizienz zum breiten Durchbruch
zu verhelfen. Dabei sollen die angebotenen Informationen laufend aktualisiert und verbessert werden. (Schluss) wua

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Wiener Umweltanwaltschaft
Mag. Dominik Schreiber
Tel.: 37979/88 998
e-mail: scd@wua.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK