IntraWare zu den Zielen und Aussichten im Geschaeftsjahr 2001 ots Ad hoc-Service: INTRAWARE AG <DE0005104509>

Petersberg (ots Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG, übermittelt von der DGAP Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

IntraWare übertrifft korrigierte Prognosen

Konzentration auf Kerngeschäft und Ergebnisorientierung im Geschäftsjahr 2001

Die am Neuen Markt notierte IntraWare AG (WKN: 510 450) hat 2000 nach vorläufigen Berechnungen einen Konzern-Umsatz von rund 11,0 Mio. Euro erreicht. Dieser Betrag übertraf die im November 2000 korrigierte Prognose um eine Mio. Euro und entspricht gegenüber dem Jahr 1999 einer Steigerung von 45 Prozent. Auch der Jahresfehlbetrag nach IAS fiel mit 13,1 Mio. Euro besser aus als die erwarteten 15 Mio. Euro. Das operative IAS-Ergebnis (EBIT) belief sich im Konzern auf einen Wert von minus 13,2 Mio. Euro.

Für das laufende Geschäftsjahr 2001 geht das Unternehmen - nach konservativer Planung - von einer Umsatzsteigerung um 12 Prozent auf 12,3 Mio. Euro aus. Der Vorstand des Fuldaer Software-Anbieters rechnet für das Jahr 2001 nach IAS mit einer Ergebnisverbesserung (EBIT) auf minus 6 Mio. Euro. Für das vierte Quartal 2002 wird nach IAS erstmals ein ausgeglichenes Ergebnis erwartet.

Der Vorstand der IntraWare AG stellt fest, dass die Ende 2000 eingeleiteten Restrukturierungsmaßnahmen größtenteils abgeschlossen sind. Dabei wurde der Schwerpunkt auf die Neuorganisation der Bereiche Sales und Service gelegt. Durch deren Zusammenfassung und Straffung können Effizienz und Durchschlagskraft beim Absatz spürbar gesteigert werden. Der Ausbau von Serviceleistungen für die IntraWare-Lösungsbereiche spielt auch künftig eine zentrale Rolle, um den Kundenbedürfnissen noch besser Rechnung tragen zu können.

Im Geschäftsjahr 2001 wird nach Angaben von Finanzvorstand Markus Ernst der Fokus auf der Verbesserung des Ergebnisses und der Konzentration auf das Kerngeschäft liegen. Denn in der augenblicklichen Phase der Konzernentwicklung, so Ernst, habe die Ergebnisorientierung Priorität vor einer reinen Expansionsstrategie.

In den Geschäftsfeldern Customer Relationship Management (CRM), Total Quality Management (TQM) sowie Prozess- und Workflow Management (PWM) intensiviert die IntraWare AG ihre Absatzstrategie, durch umfassende Lösungen Kundenbindung und -zufriedenheit zu erhöhen.

Kontakt für die Presse: Carmen Michel - Assistant Corporate Communications Brückenmühle 93 - D 36100 Petersberg Telefon :
0661/9642612 Fax : 0661/964299612 e-mail:cmichel@intraware.de www.intraware.de

Kontakt für Investoren: Kirstin Fischer - Investor Relations Brückenmühle 93 - D 36100 Petersberg Telefon: 0661/9642619 Fax:
0661/964299619 e-mail:kfischer@intraware.de www.intraware.de

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI