Telekom Austria Tochter, mobilkom austria, steigt bei slowenischem Mobilfunkbetreiber SI.MOBIL ein

49%-Beteiligung an SI.MOBIL durch die Telekom Austria Gruppe - Investitionsprogramm von über EUR 50 Mio. (ATS 702 Mio.) zur Erhöhung der Kundenzahl auf rund 250.000 im Jahr 2001

Wien (OTS) - Die Telekom Austria Gruppe setzt mit der Beteiligung
an SI.MOBIL in Slowenien einen weiteren Meilenstein in ihrer Zentraleuropa-Strategie:

Die Mobilfunktochter der Telekom Austria, mobilkom austria, erwirbt im ersten Schritt 49% an dem slowenischen Mobilfunkbetreiber SI.MOBIL. Weitere 26% plus eine Aktie übernimmt Teleimpuls, ein slowenisches Unternehmen, an dem mobilkom austria zu 49% beteiligt ist. Die derzeitige Transaktion basiert auf einem Akquisitionswert von 141 Millionen EURO. Die übrigen 25% minus einer Aktie verbleiben zunächst bei den bisherigen slowenischen Eigentümern und werden im Jahr 2002 in einem zweiten Schritt an mobilkom austria übertragen. In diesem Zeitraum ist auch mit einer Änderung der rechtlichen Rahmenbedingungen zu rechnen, die derzeit eine ausländische Mehrheitsbeteiligung an SI.MOBIL noch verhindern.

"Die Beteiligung ergänzt unsere Zentraleuropastrategie hervorragend. Wir haben die gesamten Anteile vom schwedischen Telekom-Unternehmen Telia übernommen. Ziel ist es auch, sämtliche Anteile der slowenischen Partner im Jahr 2002 zu erwerben", erklären übereinstimmend Heinz Sundt, Generaldirektor von Telekom Austria, und Boris Nemsic, Generaldirektor mobilkom austria.

mobilkom austria schließt Lücke zwischen Österreich, Italien und Kroatien

Mit dem Einstieg des österreichischen Marktführers in Slowenien konnte die Brücke zwischen Österreich und Kroatien, wo das Tochterunternehmen VIPnet seit dem Launch im Juli 1999 eine ausgezeichnete Marktposition inne hat, geschlagen werden. Damit wird eine hervorragende Ergänzung der Mobilfunknetze von Telecom Italia Mobile und mobilkom austria in diesem Teil Europas verwirklicht. Noch bis Ende Ende 2001 soll die Teilnehmerzahl von SI.MOBIL von derzeit 130.000 auf rund 250.000 erhöht werden.

Um dieses Ziel zu erreichen, ist in den kommenden zwei Jahren ein Investitionsprogramm in der Höhe von über EUR 50 Mio. (ATS 702 Mio.) vorgesehen. Mit dem investierten Kapital werden der Ausbau und die Verbesserung der Netzwerkkapazitäten sowie die Entwicklung und Implementierung von Diensten und Services finanziert. "Darüber hinaus werden wir durch unser Know-how die Innovationstätigkeit von SI.MOBIL beschleunigen. Ich denke dabei vor allem an das GPRS-Netzwerk, das sich gerade in Testphase befindet und intensiv auf den Launch vorbereitet wird", erklärt Boris Nemsic, Generaldirektor von mobilkom austria die Zukunftspläne.

Weiterführung der Zentraleuropa-Strategie

"Unsere Kenntnisse des osteuropäischen Telekom-Sektors werden wir intensiv dafür nutzen, SI.MOBIL als starken Mobilfunkbetreiber am Markt zu positionieren", kommentiert Heinz Sundt die aktuelle Beteiligung. "Die Telekom Austria Gruppe hat durch das Engagement mit VIPnet in Kroatien und Czech Online, dem Internet Service Provider in der Tschechischen Republik, einen ausgezeichneten Startvorteil für den slowenischen Markt. Weiteren interessanten Beteiligungen im südosteuropäischen Raum stehen wir offen gegenüber."

Sie können eine hochauflösliche Grafik "Europa - bestehende Beteiligungen der Telekom Austria Gruppe und der Telecom Italia Gruppe" in Kürze über die Homepage http://www.mobilkom.at beziehen. Ab 28. Februar 2001 ab 9:00 Uhr kann diese Grafik auch telefonisch beim Auer Grafik-Dienst unter der Telefonnummer 01-533 75 44 oder übers Internet unter http://www.infografik.at bezogen werden.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

mobilkom austria AG
Mag. Elisabeth Mattes
Unternehmenssprecherin
Tel.: 0664-331-2730
e-Mail: presse@mobilkom.at

Telekom Austria AG
Ing. Martin Bredl
Corporate Communications
Tel.: (0)59 059-1-11001
e-Mail: martin.bredl@telekom.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NMO/OTS