VeriSign gibt zusätzliche Sprachunterstützung im Multilingual-Domain-Name-Testbed bekannt / Jetzt für viele west- und osteuropäische Sprachen verfügbar

Mountain View, Kalifornien (ots-PRNewswire) - VeriSign, Inc. (Nasdaq: VRSN) hat bekannt gegeben, dass die Sprachfunktion innerhalb seines Multilingual-Domain-Name-Testbeds beträchtlich erweitert wurde. Durch die zusätzliche Unterstützung können die Anwender Domainnamen mit Zeichen aus verschiedenen westeuropäischen Sprachen wie beispielsweise Französisch, Deutsch, Portugiesisch und Spanisch; Griechisch; sowie aus verschiedenen osteuropäischen Sprachen wie beispielsweise Armenisch, Russisch, Bulgarisch, Mazedonisch und Georgisch anmelden. Dadurch können zum ersten Mal wirkliche Domainnamen der zweiten Ebene in diesen Sprachen in den Domains der ersten Ebene .com, .net und .org angemeldet werden. Als das Testbed am 10. November 2000 zum ersten Mal für die Anmeldung zur Verfügung stand, unterstützte es Namen in den Sprachen Chinesisch, Japanisch und Koreanisch. In gut vier Monaten wurden über 800.000 dieser Namen angemeldet.

Die erweiterte Sprachfunktion ist Ergebnis der Öffnung neuer Codepunkte im Testbed. Eine vollständige Liste der geöffneten Codepunkte ist auf der VeriSign-Website Global Registry Services abrufbar (www.verisign-grs.com/multilingual/unicode.html). Neben den Codepunkttabellen, mit denen die Anmeldung in europäischen Sprachen möglich ist, wurde die Einführung von zwei weiteren Tabellen geplant. Die erste Tabelle soll Ende März veröffentlicht werden und Unterstützung für einige südostasiatische Sprachen wie etwa Lao, Thai und Tibetanisch bieten. Die zweite, für Ende April geplante Tabelle wird mehrere nahöstliche Sprachen wie etwa Arabisch und Hebräisch unterstützen.

Anmeldungen im Testbed können durch die aktiven, von der ICANN zugelassenen Anmelder erfolgen, die für mehrere Sprachen zertifiziert wurden. Eine Liste der für mehrere Sprachen zertifizierten Anmelder ist auf der VeriSign-Website Global Registry Services abrufbar
(http://www.verisign-grs.com/multilingual/customer.html). Eine Liste
der von diesen Anmeldern unterstützten Sprachen ist auf den jeweiligen Websites dieser Anmelder abrufbar.

Weitere Informationen über die Testbed-Initiative stehen den Testbed-Teilnehmern, Interessenten und der allgemeinen Öffentlichkeit im Abschnitt Multilingual Testbed der Website des Unternehmens zur Verfügung
(http://www.verisign-grs.com/multilingual/multilingual.html).

Über VeriSign und sein Multilingual-Domain-Name-Testbed

VeriSign, Inc. ist der führende Anbieter von bewährten Infrastruktur-Dienstleistungen für Websites, Unternehmen, Service-Provider für E-Commerce und Privatpersonen. Die Dienstleistungen des Unternehmens für Domainnamen sowie digitale Zertifizierungs- und Zahlungsdienste ermöglichen die unerlässliche Infrastruktur für Internet-Identität, Authentifizierung und Transaktionen, die Online-Unternehmen benötigen, um sichere E-Commerce-Geschäfte und -Kommunikation durchführen zu können. Die Dienstleistungen von VeriSign werden über seine Website (www.verisign.com) bzw. über die direkten angeschlossenen Händler oder Wiederverkäufer in der ganzen Welt angeboten. VeriSign eröffnete sein Testbed mit dem Ziel, betriebliche Erfahrungen mit möglichen Standards für den Einsatz mehrsprachiger Domainnamen anbieten und dazu beitragen zu können, praktische mehrsprachige Lösungen zu finden. Das Testbed, das eine funktionelle umfassende Umgebung bietet, soll dazu dienen, Theorien zu überprüfen und Erfahrungen zu sammeln, mit denen die Risiken in Zusammenhang mit dem Einsatz mehrsprachiger Domainnamen im Internet verringert werden können. Weitere Informationen über das Testbed sind auf der VeriSign-Website Global Registry Services abrufbar
(http://www.verisign-grs.com/multilingual).

Bei den in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen handelt es sich mit Ausnahme historischer Daten und Informationen um zukunftsbezogene Aussagen, die Risiken und Unwägbarkeiten mit sich bringen. Diese können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den Ergebnissen abweichen, die in derartigen zukunftsbezogenen Aussagen angegeben oder impliziert werden. Zu diesen möglichen Risiken und Unwägbarkeiten gehören unter anderem mögliche Schwankungen des Aktienkurses von VeriSign, Unsicherheit hinsichtlich der Privatisierung des Internets, verstärkter Wettbewerbsdruck auf dem Markt der Domainnamenanmeldung wie etwa Preisdruck, Kundenakzeptanz neuer Produkte und Dienstleistungen, die vom Unternehmen als Ergänzung oder Verbesserung seiner Anmeldedienste angeboten werden, Risiken im Zusammenhang mit dem internationalen Geschäft des Unternehmens, Unsicherheit hinsichtlich zukünftiger Einnahmen und Rentabilität sowie Schwankungen seiner vierteljährlichen Betriebsergebnisse. Weitere Informationen über mögliche Faktoren, die sich auf das Geschäft und die finanziellen Ergebnisse des Unternehmens auswirken könnten, sind in den Akten von VeriSign enthalten, die der US-Börsenaufsichtsbehörde vorliegen, insbesondere im Registrierungsantrag auf Formular S-4, der am 12. April 2000 eingereicht wurde, wie geändert, im Jahresbericht auf Formular 10-K für das Jahr bis zum 31. Dezember 1999 und im Quartalsbericht 10-Q für das Quartal bis zum 30. September 2000.

HINWEIS: VeriSign ist ein eingetragenes Warenzeichen der VeriSign, Inc. Andere Namen können Warenzeichen der jeweiligen Inhaber sein.

Kontakt:
Medien, Brian O'Shaughnessy, +1-650-429-5270, oder boshaughnessy@verisign.com, oder
Investoren, Katie Ochsner, +1-650-429-3512, oder kochsner@verisign.com, beide von VeriSign, Inc.

Firmennachrichten auf Abruf:
http://www.prnewswire.com/comp/129373.html oder
Fax, +1-800-758-5804, Durchwahl 129373

Webseite: http://www.verisign.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE