Graf für Rückzug Jarolims aus Euroteam-Untersuchungsausschuß

"Klassischer Fall von politischer Unvereinbarkeit"

Wien, 2001-02-27 (fpd) - Der freiheitliche Abg. Dr. Martin Graf forderte heute den sofortigen Rückzug von SP-Justizsprecher Jarolim aus dem Euroteam-Untersuchungsausschuß. ****

"Es ist äußerst befremdend, daß Jarolim bis heute dem Ausschuß verschwiegen hat, daß er als Rechtsberater des Euroteam-Chefs Stuhlpfarrer tätig gewesen ist. Das ist ein klassischer Fall von politischer Unvereinbarkeit", betonte Graf.

Gerade Jarolim habe stets die Unabhängigkeit der Vorsitzenden des Ausschusses in Zweifel gezogen, erinnerte Graf an die wüsten Attacken des sozialistischen Justizsprechers gegen Helene Partik-Pable. Offenbar habe Jarolim damit versucht, von seiner eigenen, nunmehr bewiesenen Befangenheit abzulenken. "Für diesen Ausschuß ist Jarolim nicht mehr länger tragbar", schloß Graf. (Schluß)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40 110 /5491

Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC/NFC