Häupl: "Koalitionsfrage derzeit nicht aktuell"

SPÖ Wien ist Garant für hohes Leistungsniveau der Stadt Wien

Wien (SPW) "Die Frage rund um die Koalitionsbildung nach den Wiener Wahlen ist im Moment alles andere als aktuell. Auch wenn in Wien derzeit viele Leute das Fell des Bären verteilen, der längst noch nicht erlegt ist, stellt sich diese Frage dennoch erst in vier Wochen", betonte der Landesparteivorsitzende der SPÖ-Wien, Bürgermeister Michael Häupl, in Rahmen seines Referates bei der Bezirksjahreskonferenz der SPÖ - Ottakring am Montag Abend. Fest stehe, dass der zukünftige Partner der SPÖ den für die Stadt Wien erfolgreichen Weg der weltoffenen, sozial gerechten, modernen Stadt mitgehen muss", so Häupl.****

Den Spekulationen rund um den zukünftigen Koalitionspartner der SPÖ Wien erteilte Häupl eine klare Absage, denn "die Wahlen sind noch lange nicht entschieden". Eines ist für Häupl aber klar: "Nur wer gemeinsam mit uns an der Zukunft arbeiten möchte, nur wer für die Zukunft dieser Stadt und nur wer für und nicht gegen die Zukunft der Wienerinnen und Wiener arbeiten möchte, der wird unser Partner".

"Wien kann die niedrigste Arbeitslosigkeit Europas, einen enormen Zuwachs an Arbeitsplätzen und eine de facto kaum vorhandene Jugendarbeitslosigkeit verzeichnen", erklärte Häupl. "Das ist kein Zufall, sondern das Ergebnis der guten, zukunftsorientierten und innovativen Stadtpolitik der Wiener Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten". Die SPÖ Wien sei der Garant, dass das "hohe Leistungsniveau" der Stadt in den Bereichen Soziales, Gesundheit, Verkehr, Wohnen, Forschung und Wissenschaft, welches Wien weit über seine Grenzen hinaus auch international auszeichne, in Zukunft gewährleistet bleibt, unterstrich der Landesparteivorsitzende. "Dafür werden wir mit aller Kraft arbeiten. Für die Zukunft dieser Stadt, für die Zukunft aller Wienerinnen und Wiener", so Häupl abschließend. (Schluss)ng

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53 427-235

Pressedienst der SPÖ-Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW/DSW