WKÖ-Domany: "Bis Jahresende wollen wir die Unternehmen e-fit machen"

70 Prozent aller Klein- und Mittelbetriebe rechnen mit zunehmender Bedeutung des eCommerce für ihre Branchen

Wien (PWK145) - "Unser Ziel ist, dass alle österreichischen Unternehmen und ihre Mitarbeiter fit für die New Economy sind und die Informationstechnologie in ihr Tagesgeschäft integrieren. Bis Ende 2001 wollen wir alle österreichischen Unternehmen e-fit machen. Zwei Drittel unserer Unternehmen nutzen bereits das Internet, ein Drittel müssen wir noch motivieren", erklärte der Generalsekretär der Wirtschaftskammer Österreich, Christian Domany, anlässlich der Präsentation des Medienpakets "fit für die new e-conomy" gemeinsam mit den Projektpartnern Wirtschaftsministerium, CreativVideo, Erste Bank, mobilkom austria und Jet2Web Internet.

Besonders der Einsatz der digitalen Signatur in Behördenverfahren müsse schnellstens umgesetzt werden, betonte Domany. Dies sei eine wesentliche Voraussetzung für eine erfolgreiche Wirtschafts- und Standortpolitik.

"Das Internet durchdringt weltweit alle Geschäftsprozesse und viele Firmen haben die Beziehungen zu Ihren Lieferanten und Kunden dahingehend bereits umgestellt. Das Internet und eBusiness berühren jede Branche, da alle Unternehmen von dieser neuen Art zu kommunizieren profitieren", so Domany.

Dies zeigt auch die neueste Gallup Umfrage, in der 70 Prozent aller KMU damit rechnen, dass eCommerce für ihre Branche immer wichtiger wird. 54 Prozent der befragten KMUs halten bei Nichtbeteiligung am "virtuellen Markt" Umsatzeinbußen für wahrscheinlich. 85 Prozent der KMUs in Österreich sind davon überzeugt, dass sie erst durch das Internet eine gleichberechtigte Chance am Weltmarkt erhalten werden.

"Damit wird eBusiness ein Teil des normalen Tagesgeschäftes. Gerade die vielen kleinen und mittleren Betriebe in Österreich haben die Chance ihre traditionellen Stärken im Netz auszuspielen und sich auf den Kundennutzen zu konzentrieren", machte der Generalsekretär aufmerksam.

Internet und eBusiness schaffen weltweit neue Möglichkeiten und neue Märkte. Die Zukunftsperspektiven für Österreich in einer globalisierten und digitalen Welt herauszuarbeiten, den Unternehmen nahe zu bringen und strategische Beratung und Hilfestellung auf diesem Weg zu geben, sei eine Kernkompetenz der Wirtschaftskammer Österreich. Domany: "Die elektronische Wirtschaftskammer wko.at bietet hier bereits konkrete Informationen für unsere Unternehmer."

Um Österreich an die Spitze Europas in der New Economy zu bringen, müsse noch viel getan werden, bemerkte Domany und wies auf "das" e-Event am 1. März in der Wiener Hofburg hin: "Wir veranstalten wieder einen österreichweiten eDay zum Thema NEUE WEGE.ENTDECKEN mit vielen Informationen und internationalen Experten." Die Hauptveranstaltung in der Nationalbibliothek wird live ins Internet übertragen und auch über Satelliten ausgestrahlt wird. Ein idealer Ort um Old und New Economy zusammen zu bringen. Mit dieser Veranstaltung mache Österreich im digitalen Zeitalter wieder weltweit auf sich aufmerksam.

Die Kriterien, um im Wirtschaftsleben erfolgreich zu sein, verändern sich rasch. Als Einstiegshilfe in das Wirtschaftsleben des 21. Jahrhunderts empfahl daher Domany die VHS und DVD "Fit für die New Economy" all jenen, die den Anschluss nicht verpassen wollen. (Ne)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Marketing-Abteilung
Christian Rupp
Tel.: (01) 50105-4524
e-mail: christian.rupp@wko.at

Wirtschaftskammer Österreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK