ots Ad hoc-Service: RT-SET Ltd. <IL0010838154> vizrt gibt die Ergebnisse fuer das vierte Quartal und das gesamte Geschaeftsjahr 2000 bekannt

New York (ots Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG, übermittelt von der DGAP Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Rekord-Umsatzerlöse und zurückgehende Bruttomargenverluste bei vizrt

vizrt (Neuer Markt: VIZ), ehemals als RT-SET (Neuer Markt: RTZ) firmierend, führender Anbieter vollständig integrierter Lösungen für TV-Grafiken und virtuelle Studios, hat heute seine Ergebnisse für das vierte Quartal und das gesamte Geschäftsjahr per Ende 31.Dezember 2000 bekannt gegeben.

Das Unternehmen gab ebenfalls bekannt, dass der Namen vizrt durch das israelische Register für Aktiengesellschaften offiziell genehmigt worden ist. Am Neuen Markt ändert sich hierdurch das Kürzel der Gesellschaft von RTZ in VIZ.

Finanzielle Highlights des zum 31. Dezember 2000 endenden Geschäftsjahrs:

- Die Konzern-Umsatzerlöse sind um 187 % auf US$ 18,75 Mio. (Geschäftsjahr 1999: USD 6,56 Mio.) bzw. 116 % auf US$ 6,6 Mio. im vierten Quartal 2000 (Q4/99: USD 3,04 Mio.) gestiegen.

- Die Bruttomarge ist auf 48 % (Geschäftsjahr 1999: 39 %) bzw. 52 % im vierten Quartal 2000 gestiegen.

- Der Netto-Betriebsverlust, ohne Umstrukturierung, Übernahme und Abschreibungen für laufende F&E-Projekte, betrug US$ 8,0 Mio. (Geschäftsjahr 1999: USD 5,83 Mio.) bzw. USD 1,6 Mio. im vierten Quartal.

- Für das gesamte Jahr 2000 hat das Unternehmen USD 16,5 Mio. für laufende F&E-Projekte in Quartal 1 und 3 zusammen abgeschrieben. Der Nettoverlust für das Gesamtjahr 2000 betrug USD 34,8 Mio. (Geschäftsjahr 1999: USD 6,2 Mio.).

- Der Verlust pro Stammaktie für das am 31. Dezember 2000 endende Geschäftsjahr belief sich auf USD 3,04 (Geschäftsjahr 1999: USD 0,99) und für das vierte Quartal 2000 auf USD 0,34.

- Auf Pro-forma-Basis lag der Verlust je Stammaktie im Geschäftsjahr per Ende 31. Dezember 2000 bei US$ 0,61 bzw. US$ 0,14 im vierten Quartal 2000.

Finanzielle Highlights im 4. Quartal 2000:

- Die Konzern-Umsatzerlöse stiegen um 116 % auf USD 6,6 Mio. (USD 3,0 Mio. in Q4 1999) bzw. um 13 % gegenüber Q3 2000 (USD 5,8 Mio.). Die starke Zunahme der Umsatzerlöse war hauptsächlich auf die neuen Produktangebote und die Ausweitung sowohl der direkten als auch der indirekten Vertriebskanäle zurückzuführen.

- Die Umsetzung des überarbeiteten Geschäftsplans nach der Übernahme von Peak Broadcast führte zu einer Erhöhung der Bruttomarge für das 4. Quartal 2000 auf 52 % gegenüber 39 % für das 4. Quartal 1999.

- Der Netto-Betriebsverlust, ohne Umstrukturierung, Übernahme und Abschreibungen für laufende F&E-Projekte, betrug USD 1,6 Mio. bzw. 25 % der Umsatzerlöse gegenüber USD 1,8 Mio. oder 59 % der Umsatzerlöse im 4. Quartal 1999.

- Der Verlust pro Stammaktie im vierten Quartal betrug USD 0,34. Auf Pro-forma-Basis lag der Verlust je Stammaktie bei USD 0,14.

Ansprechpartner für weitere Informationen:

vizrt (Hauptverwaltung) Investor Relations: Presse: Alon Carmeli Thomson Financial / Carson Splash!PR Tel: +1 212 5600708 (#109) Marc Lakmaaker John Brigden info@vizrt.com Tel: +44/20/7422-5156 Tel: +44 (0)1580 241177 www.vizrt.com marc.lakmaaker@thomsonir.com john@splashpr.co.uk

Elektronische Version: www.splashpr.co.uk Investor Relations:
Presse Nordamerika Kirchhoff Consult AG The Adcock Group Frank Schwarz Sharon Adcock Tel: +49-69-74748615 Tel: +1-310-545-9731 Frank.schwarz@kirchhoff.de SkiAdcock@aol.com

Alle Namen und Marken sind auch ohne besondere Kennzeichnung Eigentum der jeweil igen Inhaber. End of Message

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI